| 16:21 Uhr

Newscomer
Neue Perspektiven auf die Region

Teilnehmer des Projekts Newscomer im Gespräch mit TV-Chefredakteur Thomas Roth (links)
Teilnehmer des Projekts Newscomer im Gespräch mit TV-Chefredakteur Thomas Roth (links) FOTO: Lisa Bergmann / TV
Trier. Nicht nur über Flüchtlinge schreiben, sondern sie selbst zu Wort kommen lassen: Dieses Anliegen verfolgt der Trierische Volksfreund seit etwa einem Jahr mit der Kolumne „Neue Heimat“. Als im Herbst das bundesweite Projekt Newscomer an den Start ging, das gemeinsame Projekte geflüchteter Journalisten und deutscher Zeitungsredaktionen fördert, lag es nahe, sich zu bewerben. Inge Kreutz

Nicht nur über Flüchtlinge schreiben, sondern sie selbst zu Wort kommen lassen: Dieses Anliegen verfolgt der Trierische Volksfreund seit etwa einem Jahr mit der Kolumne „Neue Heimat“. Als im Herbst das bundesweite Projekt Newscomer an den Start ging, das gemeinsame Projekte geflüchteter Journalisten und deutscher Zeitungsredaktionen fördert, lag es nahe, sich zu bewerben.

Der TV erhielt den Zuschlag  –  und bildete zwei Teams aus  jeweils einem arabischen Journalisten und einem Mitglied der TV-Redaktion. Die beiden Tandems werden im Volksfreund erzählen, wie Geflüchtete Trier und die Trierer erleben, was ihnen bemerkenswert erscheint und was sie bewegt. Den Lesern eröffnen sie damit nicht nur einen Einblick in den Alltag der Flüchtlinge, sondern auch einen neuen Blick auf Altbekanntes.

Ein Video über die Volksfreund-Newscomer gibt es unter www.volksfreund.de/video
weitere Infos über das Projekt: www.newscomer.de
Alle Artikel der Newscomver-Teams werden gesammelt im Dossier unter www.volksfreund.de/newscomer