1. Region
  2. Vulkaneifel

Auto gerät unter LKW - Fahrer bleibt unverletzt - 22.000 Euro Schaden

Auto gerät unter LKW - Fahrer bleibt unverletzt - 22.000 Euro Schaden

Als er einen LKW überholen wollte, ist ein 38-jähriger Autofahrer unter den Sattelanhänger geraten. Das Auto kam ins Schleudern, es entstanden 22.000 Euro Schaden. Der Fahrer bleib unverletzt.

Ein 38-Jähriger geriet mit seinem Wagen am Donnerstagabend, 12. November, auf der A 48 in Richtung Koblenz bei der Ausfahrt Ulmen unter den Sattelanhänger eines Lkw. Der Mann hatte versucht den LKW in einer Steigung zu überholen, dabei aber dessen Geschwindigkeit unterschätzt. Der Fahrer kam ins Schleudern und blieb schließlich auf der Autobahn liegen. Der Mann wurde nicht verletzt. Am Auto entstand ein Schaden von 22 000 Euro. Die A 48 war an der Unfallstelle für 1,5 Stunden nur einspurig befahrbar. Im Einsatz waren die Autobahnpolizei Schweich und die Autobahnmeisterei Kaisersesch.