Auto rast ungebremst in stehenden LKW - Zwei Menschen schwer verletzt - 50.000 Euro Schaden

Auto rast ungebremst in stehenden LKW - Zwei Menschen schwer verletzt - 50.000 Euro Schaden

Auf der A 1 bei Mehren gab es am Freitag, 14. November, gegen 11.30 Uhr einen schweren Unfall. Dabei raste ein Auto ungebremst in ein Stauende und krachte in einen stehenden LKW. Laut Autobahnpolizei wurden dabei zwei Menschen verletzt.

Der Stau am Freitag, 14. November, ist laut Polizei durch die Panne eines Wohnmobils entstanden. Zu dem schweren Unfall in Richtung Koblenz kam es gegen 11.30 Uhr auf der A 1 bei Mehren.

Ein 31-jähriger Mann aus dem Raum Köln überholte einen LKW und scherte wieder nach rechts ein. Er erkannte nicht, dass der Verkehr zu diesem Zeitpunkt bereits still stand. Der Mann raste mit seinem Auto ungebremst in das Stauende und kollidierte mit einem stehenden LKW.

Anschließend rutschte das Auto weiter unter den Auflieger des LKW. Beide Fahrer im Auto wurden schwer verletzt. Der LKW-Fahrer blieb unverletzt. An den Fahrzeugen entstand ein Gesamtschaden in Höhe von 50.000 Euro.

Im Einsatz waren die Feuerwehren aus Wallscheid, Laufeld und Manderscheid mit 25 Einsatzkräften, die Autobahnmeisterei Wittlich und die Autobahnpolizei Schweich. Das DRK Daun war mit einem Notarzt und zwei Rettungswagen vor Ort.

Mehr von Volksfreund