1. Region
  2. Vulkaneifel

Gerolstein setzt auf Öko-Strom

Gerolstein setzt auf Öko-Strom

GEROLSTEIN. (mh) Den Zuschlag für die Stromlieferungen für die Verbandsgemeinde (VG) ab 2005 soll der Anbieter erhalten, der sich bei einer so genannten Bündelausschreibung durch den Gemeinde- und Städtebund durchsetzt.

Das hat der VG-Rat Gerolstein in seiner jüngsten Sitzung einstimmig entschieden. Die Teilnahme an der Ausschreibung kostet die Kommune 2000 Euro. Weiterhin sprach sich der Rat - nach Antrag des Grünen Tim Steen - dafür aus, dass künftig 20 Prozent Öko-Strom bezogen werden soll. Über die Bündelausschreibung erhofft sich die Kommune bessere Konditionen als bei einem Alleingang. Hintergrund: In allen Gemeinden im Land laufen die Strom-Lieferverträge Ende 2004 aus.