1. Region
  2. Vulkaneifel

Treppe als Herausforderung

Treppe als Herausforderung

Sie haben es geschafft: 110 Meter hoch über Berlin freuen sich Robert Drosdowski (27) von der Freiwilligen Feuerwehr (FFW) Daun und Patrick Büermann (19) von der FFW Dockweiler über ihre Urkunde als "Finisher" beim sogenannten Skyrun (Treppenlauf).

Berlin/Daun. (red) Der Treppenlauf ist eine noch relativ neue sportliche Herausforderung für Feuerwehrleute in Zwei-Mann-Teams.

Veranstalter war das TFA-Team (Toughest Firefighter alive, zu deutsch etwa "die härtesten lebenden Feuerwehrleute") der Betriebssportgemeinschaft der Berliner Feuerwehr. Ziel dieser Gruppe ist es, die etwas anderen Feuerwehrsportarten wie Treppenlauf und den Berliner Firefighter Challenge, bei dem fünf Disziplinen die Feuerwehrrealität simulieren, in Deutschland bekanntzumachen.

Beim "Skyrun" waren 39 Stockwerke mit 770 Stufen im Nottreppenhaus eines Hotels zu bewältigen - und das in kompletter Schutzausrüstung und mit angeschlossenem Atemschutzgerät (gesamt 15 bis 20 Kilogramm). Die beiden Feuerwehrmänner aus dem Vulkaneifelkreis mit dem Teamnamen "Firefighter Vulkaneifel" haben die Aufgabe in gut zehn Minuten bewältigt. "Wir haben einen guten mittleren Wert erreicht", freut sich Hauptfeuerwehrmann Patrick Büermann, der mit seinem Kameraden in der Altersklasse "Youngster" gestartet ist. Insgesamt waren 144 Duos am Start.

Auf den Wettbewerb in Berlin sind die beiden Feuerwehrfreunde selbst gestoßen. Auf eigene Kosten sind sie mit dem Wagen in die Hauptstadt gefahren - einen Tag hin, den nächsten zurück.

"Ich habe es gemacht, um einmal die Grenzen der eigenen Fähigkeit für die Feuerwehrarbeit auszutesten und unter enormem Belastungsdruck etwas zu schaffen", berichtet Patrick Büermann, der in Dreis-Brück wohnt, aber als ehemaliges Mitglied der Jugendfeuerwehr Dockweiler in die dortige FFW gewechselt ist.

Das nächste Ziel hat das Team schon im Auge: den Berliner Firefighter Challenge am 3. und 4. September auf dem Potsdamer Platz.

Informationen im Internet unter www.tfa-berlin.de