Unbekannte lösen Radmuttern an Audi

Unbekannte lösen Radmuttern an Audi

Gerolstein (red) Zu einer gefährlichen Situation ist es laut Polizei für den Fahrer eines schwarzen Audi Avent (A 4) gekommen, nachdem Unbekannte an dem Wagen die Radmuttern gelöst hatten. Das Auto war eine Woche im Ahornweg auf einem Parkplatz vor einem Mehrfamilienhaus abgestellt gewesen, weil der Eigentümer mit einem Firmenwagen unterwegs war.


Am Samstagmorgen wollte er mit seinem Audi fahren, als er ein Schlagen im Frontbereich feststellte. Trotz Überprüfung konnte die Ursache zunächst nicht erkannt werden.
Auf der weiteren Fahrt im Stadtgebiet Gerolstein löste sich das vordere linke Rad. Alle Radschrauben hatten sich von der Radnabe gelöst. Dann setzte der Wagen auf dem Reifen auf. Am Kotflügel, der Radnabe sowie der Felge entstand Sachschaden in Höhe von etwa 1000 Euro.
Hinweise an die Polizei Gerolstein, Telefon 06591/95260.

Mehr von Volksfreund