Wiedersehen mit Bismarck Jonas Oku

Wiedersehen mit Bismarck Jonas Oku

Sonja Ligett-Igelmund hat vor 18 Monaten für acht Tage als Hebamme im ghanaischen Ort Have ausgeholfen. Damals wurde über ihren Aufenthalt eine Fernsehdokumentation gedreht. Im Herbst wurde sie wieder von der Filmcrew begleitet, als sie einen Container mit Hilfsartikeln dorthin brachte. Die Dokumentation zeigt der WDR heute Abend um 22 Uhr.

Steffeln-Auel. "Als mein Mann, meine beiden Söhne und ich am aus Ghana zurückkamen, haben wir erst gebadet und dann zwei Tage nur geschlafen", erzählt Sonja Ligett-Igelmund. Die Hebamme, die in Köln lebt, aber fast jedes Wochenende mit ihrer Familie in ihrem Haus in Steffeln verbringt, war nach zwei Wochen Ghana ziemlich erschöpft. "Aber das, was wir erlebt haben, hat uns tief bewegt." Ligett-Igelmund war vor 18 Monaten für eine Woche als Hebamme in Have. Als sie damals wieder nach Hause kam, hat sie in einer - wie sie selbst sagt - "Jetzt-oder-Nie-Aktion" vorwiegend medizinisches Hilfsgerät für die dortige Hebammenstation gesammelt (der TV berichtete). Im August waren die Spenden mit einem Container in die ghanaische Hauptstadt Accra verschifft worden. Ligett-Igelmund ist im Oktober mit ihrem Mann Markus sowie ihren Söhnen Nils (8) und Jonas (12) für 14 Tage nach Ghana geflogen.33 Kisten Schulbücher

Das medizinische Hilfsmaterial, darunter ein Narkosegerät aus Gerolstein, wurde der örtlichen Klinik übergeben. Atlanten, Englisch- und Mathematikbücher wurden auf 33 Kisten verteilt und allen Klassen des Orts übergeben."Markus hat der Entbindungsstation einen neuen Farbanstrich verpasst und auch sonst geholfen, wo er konnte", sagt die Hebamme.Getroffen hat sie in Have auch Bismarck Jonas Oku, der geboren wurde, als sie das erste Mal auf der Station in Have gearbeitet hat. "Er ist schmächtig und hatte schon mit der Malaria zu kämpfen", berichtet Liggett-Igelmund."Es war toll zu erleben, wie sich die Menschen in der Region Have über die Hilfe gefreut haben." Gerade weil Europäer oft viel versprächen, was sie dann nicht halten würden. Immer wieder sei sie von den Dorfältesten eingeladen worden, um deren Dank entgegenzunehmen. itzmeeting-bismarck.blogspot.de

Mehr von Volksfreund