EHF: Christophersen kann gegen HSV spielen

Berlin (dpa) · Handball-Nationalspieler Sven-Sören Christophersen darf für die Füchse Berlin im Achtelfinal-Hinspiel der Champions League gegen den HSV Hamburg auflaufen. Wie sein Verein mitteilte, habe die Europäische Handballföderation (EHF) die Sperre gegen den Rückraumakteur aufgehoben.

„Der Sport hat gesiegt. Es spricht für das Rechtswesen der EHF, dass sie so schnell eine Entscheidung getroffen hat, um den Fehler aus erster Instanz zu korrigieren“, sagte Berlins Manager Bob Hanning.

Christophersen hatte beim 28:27-Sieg der Füchse Berlin im letzten Gruppenspiel der Königsklasse gegen Bjerringbro-Silkeborg aus Dänemark nach einer Abwehraktion eine Rote Karte kassiert. Die EHF hatte ihn danach für ein Spiel gesperrt. Der Hauptstadtclub legte Einspruch gegen das Urteil ein und bekam nun recht. Damit kann Berlins erfolgreichster Torschütze in der Champions League am Sonntag in der Max-Schmeling-Halle spielen.