1. Sport
  2. Sportmix
  3. Regional

Mini- und Vereinsmeisterschaften im Tischtennis beim SSV Pronsfeld

Mini- und Vereinsmeisterschaften im Tischtennis beim SSV Pronsfeld

Tischtennis: Der SSV Pronsfeld hat sowohl den Ortsentscheid der Tischtennis-"mini"-Meisterschaften als auch seine Vereinsmeisterschaften ausgetragen. Beim Pronsfelder Ortsentscheid der zwölften "mini"-Meisterschaften des SSV Pronsfeld und der Grundschule Pronsfeld waren 40 Mädchen und Jungen in drei Altersklassen am Start (Foto links: Siegerehrung Jahrgänge 2002-2005).

Die jeweils vier Bestplatzierten können sich im Frühjahr beim Regionsentscheid für die Endrunden der Landesverbände qualifizieren: 11-/12-Jährige, Mädchen: 1. Lea Mockels (Pronsfeld), 2. Anne Schmitz (Watzerath), 3. Nadja Müller (Lünebach), 4. Jennifer Frank (Masthorn); Jungen: 1. Robin Urfels (Lünebach), 2. Jan Kockelmann (Watzerath), 3. Maurice Eicks (Schloßheck), 4. Manuel Morsch (Watzerath); 9-/10-Jährige, Mädchen: 1. Kim Wagner (Schloßheck), 2. Julia Zwicker (Pronsfeld), 3.Eva Kockelmann (Watzerath), 4.Lea Kempchen (Pronsfeld); Jungen: 1. Marvin Lenz (Lünebach), 2. Yannik Weiers (Pronsfeld), 3. Jonas Ludwig (Pronsfeld), 4. Marcel Frank (Masthorn); 8-Jährige und Jüngere, Mädchen: 1. Michelle Ehlert (Pittenbach), 2. Nina Krämer (Pronsfeld), 3. Hannah Sepp (Lierfeld), 4.Lena Heckemanns (Matzerath); Jungen: 1. Felix Meuser (Schloßheck), 2. Lukas Munkler (Masthorn), 3. Marco Wonner (Euscheid), 4. Marco Jacobi (Watzerath).Bei den Vereinsmeisterschaften des SSV wurden die Sieger wurden in drei Gruppen ermittelt: Bei den Nachwuchsspielern (2. Jugend) wurde nach dem Modus "Jeder gegen jeden" gespielt. Dabei gelang es Leon Kockelmann, sich gegen Marco Reiffers und Moritz Büchel durchzusetzen und den Sieg zu erringen. Besonders in der Gruppe 2, bestehend aus der ersten Jugendmannschaft (2. Rheinlandliga) und den Erwachsenen (Kreisliga und 3. Kreisklasse) boten sich die Teilnehmer sehr spannende und zum Teil hochklassige Spiele. Hier gewann Thomas Frank vor Lukas Heyen und Tobias Nesges. Im Feld der Freizeitspieler (Gruppe 3) siegte Richard Schütz. Die Plätze zwei und drei belegten Ralf Blumberg und Emanuel Holzweißig.Im Anschluss an die Einzelwettbewerbe fand erstmals auch ein Doppelturnier statt. Letztendlich errang das Team Helmut Thibol/Tobias Nesges den ersten Platz vor Thomas Frank/Markus Pütz und Johannes Feider/Lars Schier. Auf dem Foto rechts: die Siegerehrung der Nachwuchsspieler. (red)/Fotos: Verein