Tischtennis-WM: Boll wahrscheinlich gegen Yang Zi

Tischtennis-WM: Boll wahrscheinlich gegen Yang Zi

Mitfavorit Timo Boll trifft bei der Tischtennis-WM wahrscheinlich schon früh auf einen Gegner aus Asien. Yang Zi, der Weltranglisten-43. aus Singapur, ist der voraussichtliche Kontrahent des Europameisters in der zweiten Runde. Das ergab der erste Teil der Auslosung in Rotterdam.

Boll ist bei dem Turnier in Rotterdam, das am Sonntag mit der Qualifikation ohne deutsche Beteiligung beginnt, an Nummer zwei gesetzt. Der Düsseldorfer bestreitet sein erstes Einzel am Dienstag, der Gegner steht erst nach Abschluss der Qualifkations-Runden am Montag fest.

Neben Boll sind auch die anderen sechs Herren sowie alle fünf Damen des Deutschen Tischtennis-Bundes (DTTB) automatisch für das Hauptfeld qualifiziert. Als erste DTTB-Vertreter müssen im Mixed Ruwen Filus/Kathrin Mühlbach und Zoltan Fejer-Konnerth/Zhenqi Barthel am Montagabend in die WM-Box. Gegen Qualifikanten und ein Paar aus Indien haben sie gute Chancen auf den Einzug in Runde zwei.

Vor allem die DTTB-Damen erwischten bei der Auslosung in der Ahoy-Arena durchweg schwere Gegner. „Wir hätten günstigere Konstellationen haben können“, sagte DTTB-Sportdirektor Dirk Schimmelpfennig und fügte hinzu: „Es ist immer schwierig, über die zweite Runde zu philosophieren, wenn man noch nicht einmal die Erstrundengegner kennt.“

Mehr von Volksfreund