| 20:35 Uhr

Bitburger Karnevalsumzug: Alpengaudi mit leicht geänderter Strecke

FOTO: Dagmar Schommer
Bitburg. Der große Siegeszug des Frohsinns durch die Stadt steht an. Doch auch die Bitburger Narren müssen sich dem Innenstadtring anpassen. Die Strecke des Karnevalsumzugs am Sonntag wird dieses Jahr leicht modifiziert.

Das Prinzenpaar Thomas I. und Michaela I. wartet auf ihrem Prunkwagen auf der Startlinie. Doch wo ist sie? Dieses Jahr wurde die Strecke des großen Bitburger Karnevalsumzugs geändert. Schuld daran ist der Innenstadtring. Die Aufstellung erfolgt nun in der Straße An der Südschule durch die Prälat-Benz-Straße bis zur Einmündung Auf dem Stock. Der Umzug, an dem mehr als 40 Wagen teilnehmen, startet auf dem Stock und biegt dann in die Trierer Straße ab. Von dort bewegt sich der karnevalistische Lindwurm auf dem gewohnten Weg durch die Fußgängerzone und weiter an der Römermauer vorbei. Durch den Karenweg geht es dann zum Bedaplatz. "Die Strecke ist ein bisschen kürzer, doch wir sind froh, dass wir uns mit der Stadtverwaltung einigen konnten", sagt Matthias Schröder, Vorsitzender des Vereins Freunde der Bütt.
Der Karnevalsclub hat sich größte Mühe gegeben, um ein echtes Spektakel zu bieten. "Alpengaudi dieses Jahr wird in Bitburg wunderbar" ist das Sessionsmotto. "Wir wollen ein gemütliches Karneval anbieten, bei dem sich Familien mit Kleinkindern wohl fühlen", sagt Matthias Schröder. Der Verein investiert jährlich eine ordentliche Stange Geld - von 10 000 bis 12 000 Euro. Unterstützer sind unter anderem die Stadt Bitburg und die Bitburger Brauerei, "ohne Spenden ist es kaum möglich", sagt Schröder. Deswegen freuen sich die Freunde der Bütt über jede Unterstützung: An manchen Punkten des Umzugs wird um einen kleinen Obolus gebeten. Nach dem Zug geht das Feiern in den Kneipen weiter. bcExtra

Die Mötscher Straße wird für den Verkehr benötigt, damit die Umleitung rund um den Bitburger Stadtkern funktioniert. Über die Mötscher Straße, Stockstraße, Krankenhausstraße und Denkmalstraße gelangt man nach Bitburg-Nord. Ansonsten wird der Verkehr über die Kölner Straße, Theobald-Simon-Straße, Prümer Straße, Rautenberg, Neuerburger Straße, Brodenheckstraße und Heinrichstraße in Richtung Bitburg-Süd geleitet. Die Regelungen gelten am Sonntag ab 13.15 Uhr und werden unmittelbar nach dem Umzugsende aufgehoben. bc