1. Aktionen
  2. KLASSE!

Saarburger Schüler erkunden Umweltcampus in Birkenfeld

Saarburger Schüler erkunden Umweltcampus in Birkenfeld

Zehntklässler des Gymnasiums Saarburg haben sich auf dem Umweltcampus in Birkenfeld, der zur Hochschule Trier gehört, einen Einblick über ihre künftigen potenziellen Studiengänge verschafft.

Birkenfeld/Saarburg. Pünktlich um halb zehn erreichten wir den großen Parkplatz der Birkenfelder Hochschule, der mit seinem sogenannten Umweltcampus zur Hochschule Trier gehört. Zunächst begrüßte uns ein Mitarbeiter des Campus und präsentierte uns den Tagesplan. Anschließend gab es eine kurze Einführung über die Geschichte der Hochschule.
Zuerst war der Campus ein amerikanisches Militärkrankenhaus und wurde erst nach dem Abzug der Amerikaner zur Hochschule mit dem Schwerpunkt Umweltwissenschaften. Zurzeit studieren hier rund 2500 Studierende, betreut von 50 Dozenten. Somit ist das Studierenden-Dozenten-Verhältnis günstig, was sich auf die Förderung der Studierenden positiv auswirkt. Nach der kurzen Einführung gab es Gelegenheit zum Besuch ausgewählter Vorlesungen, damit wir einen Eindruck von typischen Lehrveranstaltungen einer Hochschule gewinnen konnten.
Um das Ganze spannender zu gestalten, musste jeder ein Bändchen ziehen, an dem ein Kärtchen mit der jeweiligen Vorlesung hing: GLVL (Grundlagen der Volkswirtschaftslehre), PROGRA (Programmierung), MARKET (Marketing), GRUMWCHE (Grundlagen der Umweltchemie), FEKEILE (Festigkeitslehre) und PLAWIN (Planung von Windenergieanlagen).
Danach wurde fleißig getauscht, falls man nicht die gewünschte Karte gezogen hatte. In 90 Minuten konnten wir in den Alltag einer Hochschule blicken und in den einzelnen Fächern sogar mitwirken. Zusammen mit drei anderen Mitschülern konnte ich in PLAWIN reinschnuppern und mit den Studenten zusammen ein Pachtkonzept für einen Windpark erstellen. Ein Thema, das uns vier besonders interessierte, da wir uns schon vor unserer Hochschulerkundung mehrfach über die sich im Bau befindlichen Windräder im Umkreis von Greimerath (Kreis Trier-Saarburg) unterhalten hatten. Nach dem Austausch mit anderen Mitschülern über die verschiedenen Vorlesungen gingen wir kurz nach zwölf zur Mensa, wo uns ein Mittagessen erwartete. Unitypisch kam man auch dort mit Studenten ins Gespräch und konnte ein ausgelassenes Zusammensein beim Essen genießen.
Die letzte geplante Aktion des Tages stand unter dem Motto "an die Waffeln". Wieder kamen wir dabei mit einzelnen Studenten ins Gespräch und konnten neben Kakao mit Sahne und leckeren Waffeln unsere abschließenden Fragen stellen. Erschöpft von den verschiedenen Eindrücken traten wir gegen halb drei die Heimreise an. Es war ein interessanter und gelungener Tag an der Hochschule Birkenfeld.
Julia Boesen, Joyce De Girolamo und Timo Dengler, Klasse 10c, Gymnasium Saarburg