1. Archiv

Erfolglos im Pokal

Erfolglos im Pokal

Im Kreispokal 2007/2008 hatten sich der FC Gielert, der SV Klausen, die Sportfreunde Thalfang und die SG Laufeld II für den Rheinlandpokal 2008/2009 qualifiziert. Diese Runde endete aber mit einem Desaster für drei der vier qualifizierten Vereine, wobei sich der SV Klausen sogar den Luxus geleistet hat, auf einen Heimvorteil zu verzichten, auswärts beim Rheinlandligisten SG Strohn anzutreten, wo er 0:5 verlor.

Grund für die Spielverlegung war das nicht optimale Flutlicht in Klausen.

Auch die Sportfreunde Thalfang und der FC Gielert, die nur etwa fünf Kilometer von einander entfernt liegen, bekleckerten sich nicht mit Ruhm, da beide ihre Rheinlandpokal-Spiele gegen den SV Niederemmel beziehungsweise den SV Leiwen/Körperich am gleichen Tag und zur gleichen Uhrzeit austrugen. Die Folge davon war, dass zu beiden Spielen nicht viele Zuschauer kamen. Beim FC Gielert ging Schriftführer Siegfried Schabbach davon aus, dass die Sportfreunde Thalfang wegen der Bauarbeiten auf dem Hartplatz in Piesport austragen würden. Da beide Vereine aber nicht miteinander kommunizierten und sich der Beginn der Arbeiten am Sportplatz in Thalfang verzögerte, fand das Spiel in Thalfang statt. Beide Teams verloren die Partien. Da sich auch die Reserve der SG Laufeld dem SV Dörbach mit 0:5 geschlagen geben musste, endeten die Auftritte der Mosel-Teams mit Niederlagen.

Friedrich Zeltner