1. Archiv

Für ein Jahr in die USA

Für ein Jahr in die USA

TRIER. (red) Auch im kommenden Jahr besteht wieder für Schüler und junge Berufstätige die Möglichkeit, mit dem Stipendium des Deutschen Bundestags für ein Jahr nach Amerika zu gehen. Im Gegenzug werden Gastfamilien gesucht.

Auch im Sommer 2005 können wieder insgesamt 250 Schüler und 100 junge Berufstätige mit einem Stipendium des Deutschen Bundestags für ein Jahr in die USA reisen. Diese Möglichkeit eröffnet das zwischen dem Deutschen Bundestag und dem Kongress der USA beschlossene Parlamentarische Patenschafts-Programm. In den USA wohnen die Jugendlichen in Gastfamilien. Die Schüler besuchen die High School, die jungen Berufstätigen absolvieren im Anschluss an den Collegebesuch ein Praktikum in einem amerikanischen Betrieb. Bewerben können sich Schüler, die am 31. Juli des kommenden Jahres mindestens 15 und höchstens 17 Jahre alt sind. Junge Berufstätige müssen bis zur Ausreise am 31. Juli 2005 die Berufsausbildung abgeschlossen haben und dürfen zu diesem Zeitpunkt höchstens 22 Jahre alt sein. Die Bewerbung muss mit der vorgesehenen Bewerbungskarte erfolgen. Diese muss bis spätestens 3. September 2004 bei der zuständigen Austauschorganisation eingegangen sein. Es gilt das Datum des Poststempels.Entscheidung im Dezember

Die Entscheidung, ob der Abgeordnete einen Schüler oder einen jungen Berufstätigen nominiert, wird im Dezember 2004 fallen. Auf der anderen Seite kommen im Rahmen dieses Austauschprogramms in jedem Sommer amerikanische Schüler und junge Berufstätige nach Deutschland. Elke Leonhard bittet daher die Familien in der Region um ihre Bereitschaft, einen der jungen Gäste für ein Jahr aufzunehmen. Einzelheiten und genaue Teilnahmevoraussetzungen zu dem Austausch nach Amerika sind im Internet zu finden unter der Homepage www.bundestag.de/ppp. Weitere Informationen für potenzielle Gastfamilien gibt es im Berliner Büro der SPD-Bundestagsabgeordneten Elke Leonhard unter der Telefonnummer 030/22777114.