Holztransporter verliert Ladung auf der Hunsrückhöhenstraße

Holztransporter verliert Ladung auf der Hunsrückhöhenstraße

Ein LKW mit Anhänger hat am Montagnachmittag auf der Bundesstraße B327 bei Immert (Kreis Bernkastel-Wittlich) etliche Baumstämme verloren. Die Straße war wegen der Bergungsarbeiten zeitweilig nur einspurig befahrbar.

Im Verlauf der kurvigen Gefällstrecke in Richtung Morbach war der mit Baumstämmen beladene Anhänger des LKW in einer Rechtskurve ins Schlingern geraten. Er kam laut Polizei nach rechts von der Fahrbahn ab und kippte auf die Fahrbahn. Die Haltestangen des Anhängers hielten der Belastung nicht mehr Stand und brachen, so dass sich die gesamte Ladung des Anhängers auf der Fahrbahn verteilte. Im Verlauf der fast 2-stündigen Bergungsarbeiten war die B 327 nur einspurig befahrbar.

Personen wurden nicht verletzt, es wurden auch keine anderen Verkehrsteilnehmer geschädigt. Lediglich die gegenüberliegende Schutzplanke wurde von herumrollenden Baumstämmen beschädigt. Der Gesamtschaden beläuft sich auf etwa 4000 Euro.