Mann wird von Dampflok am Bahnhof Trier erfasst und schwer verletzt

Dampflokspektakel : Mann von Dampflok am Bahnhof Trier erfasst und schwer verletzt

Im Rahmen des Dampflokspektakels ist es am Samstagnachmittag gegen 14.20 Uhr am Hauptbahnhof in Trier zu einem tragischen Zwischenfall gekommen. Aus bislang ungeklärter Ursache war ein Mann auf das Gleisbett geraten und von einer historischen Dampflok erfasst worden.

Mit einem Großaufgebot an Feuerwehr und Rettungsdienst waren die Einsatzkräfte mit der Bergung des Schwerverletzten beschäftigt. Christian Altenhofen, Pressesprecher der Bundespolizei, hatte den tragischen Unfall am Samstag bestätigt. Aus bislang unbekannten Gründen sei der Mann am Gleis 13 im Hauptbahnhof Trier auf die Schienen gefallen und vom Tender einer historischen Dampflok, welche sich im Rückwärtsgang fortbewegte, erfasst und eingeklemmt worden. Der Mann erlitt hierbei schwere Verletzungen.

Der Verletzte sei mittlerweile von der Feuerwehr befreit und in ein Trierer Krankenhaus gebracht worden, so Christian Altenhofen. Die Ursache des Unfalls sei derzeit noch nicht geklärt. Die Ermittlungen der Bundespolizei zum Unfallhergang dauern an.

Der Zugverkehr war zwischenzeitlich eingestellt worden, mittlerweile läuft der Verkehr wieder.

Im Einsatz waren die Polizeiinspektion und die Bundespolizei Trier, die Berufsfeuerwehr Wache I und II sowie der Löschzug Olewig.

Mehr von Volksfreund