1. Magazin
  2. Multimedia

Drei Fagen an Joy Gruttmann

Drei Fagen an Joy Gruttmann

Was hat sich für dich seit deinem "Schnappi"-Erfolg verändert?Joy: "Es hat sich eigentlich nicht viel verändert. In der Schule grüßen mich jetzt manchmal Leute, die ich gar nicht kenne, und manche haben mich um den Erfolg beneidet.

Aber ich bin trotzdem immer noch ein ganz normales Mädchen."

Wie kommst du in der Schule klar, wenn du so viel Musik machst?

Joy: "Mit der Schule habe ich da gar keine Probleme. Ich muss auch nicht wegen dringender Proben schwänzen oder so. Ich mache die Musik ja nur als Hobby, und so soll es auch bleiben. Geprobt wird nur bei meiner Tante, die komponiert mit mir die Lieder und schreibt die Texte."

Welchen Tipp kannst du anderen geben, die auch gerne Musik machen und damit berühmt werden wollen?

Joy: "Ich glaube, ich habe den großen Vorteil, dass meine Tante im Musikgeschäft schon Erfahrung hat. Man darf sich auf keinen Fall so an die Musik als Berufswunsch klammern. Aber wenn es einem Spaß macht, dann sollte man auf jeden Fall weiter Musik machen."