1. Nachrichten
  2. Themen des Tages

Ministerpräsident Kurt Beck freut sich auf Prüm

Ministerpräsident Kurt Beck freut sich auf Prüm

Werbung für die Eifelregion, ein attraktives Festprogramm und viele Besucher, das erwartet Ministerpräsident Kurt Beck vom Rheinland-Pfalz-Tag in Prüm. Auf was er sich besonders freut, verrät er TV-Redakteur Christian Brunker.

Mainz/Prüm. Ein Rheinland-Pfalz-Tag im Dreiländereck Deutschland-Belgien-Luxemburg: Das ist auch für Ministerpräsident Kurt Beck etwas Besonderes. Prüm integriere bewusst das nachbarliche und freundschaftliche Miteinander in der Grenzregion in das Festprogramm. Neben den eifeltypischen Angeboten seien auch die grenzüberschreitenden Belange deutlich sichtbar, sagt Beck.
"Sowohl beim Festzug als auch bei den vielen Ständen des Bauern- und Ökomarktes sowie dem Markt der Städte und Landkreise werden sich Teilnehmer aus der gesamten Großregion präsentieren", sagt Beck, "und natürlich erwarten wir viele Besucher aus Luxemburg, Belgien und auch aus Frankreich." Erstmals beteilige sich das Land Rheinland-Pfalz mit dem "Zelt der Großregionen". Dort werden sich die Partner mit Informationen, Aktionen, kulturell und kulinarisch vorstellen.
"Ich freue mich auf eine breite Vielfalt von attraktiven Angeboten aus allen Teilen unseres Landes, dazu natürlich auf die Begegnung mit vielen Menschen: den Teilnehmern, prominenten Gästen, aber auch mit den vielen Zuschauern. Ihnen wollen wir ein fröhliches Landesfest bieten."
Seit der Entscheidung das Landesfest auszurichten arbeiten viele Menschen daran, die Herausforderung zu stemmen - Prüm zählt zu den kleinsten Gastgeberstädten. Dennoch brauche man sich nicht zu verstecken: "Von Stadtbürgermeisterin Mathilde Weinandy und den Organisatoren weiß ich, dass wir eine attraktive Festmeile und ein vielfältiges Bühnenprogramm erwarten können."
Die Stadt und die gesamte Region profitierten dabei von einem großen Werbeeffekt. "Das konnten wir erstmals im vergangenen Jahr in Neustadt mit einer Medienresonanzanalyse belegen", sagt Beck und zeigt sich überzeugt: "Der Rheinland-Pfalz-Tag wird also auch in Prüm eine ausgesprochen gute Werbung für das Land und vor allem für die gesamte Eifelregion sein." ch