25-jährige Frau in Trier belästigt

25-jährige Frau in Trier belästigt

Ein bisher Unbekannter hat am frühen Dienstagmorgen, 16. Februar, eine 25-jährige Frau belästigt und bis in ihre Wohnung verfolgt.

Die 25-Jährige war laut Polizei zusammen mit einem Bekannten am Dienstag um 5.34 Uhr an der Haltestelle Basilika in einen Bus der Linie 87 eingestiegen, um in Richtung Trier-Filsch zu fahren. Ein junger Mann nahm auf einem Sitz neben der 25-Jährigen und ihrem Begleiter Platz.

Nachdem der Bekannte den Bus an der Haltestelle Studentenwohnheim verlassen hatte, setzte sich der Mann neben die junge Frau und stieg zusammen mit ihr an der Endhaltestelle in der Carl-Carstens-Straße aus. Er begleitete die 25-Jährige bis zu ihrer Wohnung in Trier-Filsch, wo er sich gegen ihren Willen Zutritt verschaffte. In der Wohnung kam es zu einer Auseinandersetzung, in deren Verlauf sich die Geschädigte in einem Zimmer einsperren konnte. Hier gelang es ihr, sich bemerkbar zu machen und zu einer Nachbarin zu flüchten.

Der Täter wird wie folgt beschrieben:

Der Mann ist etwa 1,80 Meter groß und schmal. Er hat braune Augen und dunkelblonde bis braune, kurze Haare. Der Täter hat auffällig viele Muttermale am Hals und den Wangen. Er sprach mit einem Trierer Dialekt.

Der Mann war mit einer schwarzen Sporthose bekleidet. Auf einem Oberschenkel befand sich ein weißes, etwa kastaniengroßes Dreieck. Weiterhin trug er schwarze Schuhe, eine dunkelblaue Jacke mit Kapuze und eine schwarze Strickmütze. Um den Hals trug er ein weißes Halstuch mit großen Karos.

Die Polizei fragt bittet um Informationen, wer die jungen Leute am vergangenen Dienstagmorgen in dem Bus der Linie 87 gesehen hat und Angaben zum Täter machen kann.

Hinweise werden erbeten an die Kripo Trier, Telefon 0651/9779-2290 oder 0651/2019-225.

Mehr von Volksfreund