Geldspritze für Mozart

Die dritten "Mozart-Wochen Eifel" in der Verbandsgemeinde Prüm (präsentiert vom Trierischen Volksfreund) werden vom Land mit 25 000 Euro bezuschusst. Das teilt das Ministerium für Bildung, Wissenschaft, Jugend und Kultur in Mainz mit.

Prüm/Mainz. (red) Gute Nachrichten für die Verbandsgemeinde (VG) Prüm, die die "Mozart-Wochen Eifel" organisiert: Das Land Rheinland-Pfalz hat den Zuschuss von 25 000 Euro für die 13-teilige Konzertreihe im November bestätigt.Nach 2002 und 2005 erinnert die VG nunmehr zum dritten Mal an den Klassik-Musiker Wolfgang Amadeus Mozart (1756 bis 1791). Der Trierische Volksfreund präsentiert die Mozart-Wochen Eifel. In 13 Konzerten werden vom 2. bis 30. November namhafte Solisten und Ensembles insbesondere Werke von Mozart an unterschiedlichen Orten in der Eifel darbieten. "Wichtiger Bestandteil des Lebens in der Eifel"

Zu Gast sind zum einen die Baltische Philharmonie unter ihrem Dirigenten Georg Mais, das Dresdner Streichtrio sowie die Ukrainische Kammerphilharmonie Lemberg. Dabei erklingen unter anderem in drei Konzerten die zeitlich zusammenhängenden "Salzburger Sinfonien".Den Zuschuss des Bildungs- und Kulturministeriums aus Mainz kommentiert Kulturministerin Doris Ahnen: "Durch ihre große Resonanz sind die Mozart-Wochen zu einem wichtigen Bestandteil des kulturellen Lebens der Eifel geworden"