Gute Ratsarbeit motiviert

Mit Hubert Heck verliert der Neuerburger Stadtrat eines seiner aktivsten Mitglieder, auch wenn Heck mit seiner Art der offenen Kritik mitunter aneckte. Vor der Kommunalwahl 2004 herrschte in Neuerburg große Unsicherheit.

Zunächst schien nur die CDU eine Wahlliste zusammen zu bekommen. Als politisch interessierter Bürger ergriff Heck die Initiative und rief zur Gründung einer freien Wählerliste auf. Mit Listenführerin Ingrid Hosdorf und drei weiteren Mandatsträgern gelang auf Anhieb der Sprung in den Rat. Auch die ermutigte SPD schaffte den Einzug. Die Zusammenarbeit der drei Fraktionen ist vorbildlich und motiviert nicht zuletzt die Bürger, sich ehrenamtlich zu engagieren. Genau darin liegt eine große Chance für Neuerburg. m.hormes@volksfreund.de

Mehr von Volksfreund