Haus in Wawern brennt ab

Ein aus Holz errichtetes Einfamilien-Wohnhaus in Wawern ist am Samstag fast vollständig abgebrannt. Dabei entstand nach Einschätzung der Polizei ein Sachschaden in Höhe von etwa 100 000 Euro.

Der Hausbesitzer, der sich zum Zeitpunkt des Feuerausbruchs im Haus befand, wurde mit Verdacht auf Rauchvergiftung ins Prümer Krankenhaus gebracht.
Polizei, Feuerwehr sowie Rettungswagen mit Notarzt wurden am frühen Samstagmorgen gegen 5.30 Uhr zu dem Brand in Wawern gerufen. Trotz schnellen Einsatzes der Feuerwehren aus Wawern, Schönecken, Feuerscheid, Neidenbach und Prüm konnten die Einsatzkräfte nicht verhindern, dass das in Holzbauweise errichtete Haus nahezu vollständig abbrannte.
Die Brandursache ist noch ungeklärt. red