1. Region
  2. Bitburg & Prüm

Vier Jungen sollen 30 Autos beschädigt haben

Vier Jungen sollen 30 Autos beschädigt haben

Mehr als 30 Autos sind am Freitagmittag und -abend in Bitburg beschädigt worden. Dabei ist nach Polizeiangaben ein Schaden von etwa 35 000 Euro entstanden.

Unter Verdacht: vier Jungs zwischen zwölf und 13 Jahren. Sie sollen unter anderem Tankdeckel abgerissen und Außenspiegel abgetreten haben.
Die Polizei machte die mutmaßlichen Täter aufgrund von Hinweisen am Samstagnachmittag ausfindig. Die Jugendlichen aus Bitburg haben die Taten eingeräumt, sind aber strafrechtlich schuldunfähig. Die Polizei hat Strafanzeigen aufgenommen.
Die Spur der Sachbeschädigung zieht sich vom Parkplatz des Europäischen Berufsbildungswerkes in der Mötscher Straße bis zum Parkplatz des Erlebnisbades Cascade im Talweg. Ein Auto wurde in der Nähe des Spielplatzes "Schleifmühle" beschädigt, zwei in der Matthias-Grünewald-Straße. Die Mehrzahl der Sachbeschädigungen ereignete sich dann auf dem Parkplatz des Erlebnisbades Cascade und der Realschule plus im Talweg. Dort wurden zwischen 13.30 und 14 Uhr zehn Autos beschädigt. Gegen 18.30 Uhr kehrten die Täter wieder auf diesen Parkplatz zurück und "beschädigten weitere Fahrzeuge massiv", wie die Polizei berichtet. Unter anderem wurden komplette Außenspiegel und Kennzeichen abgerissen, auch wurde gegen die Fahrzeuge getreten. Später wurden weitere Fahrzeuge auf einem Parkplatz neben dem Stadion Ost beschädigt. red

Mögliche weitere Geschädigte werden gebeten, sich bei der Polizei Bitburg, Telefon 06561/96850, zu melden.