1. Region
  2. Bitburg & Prüm

Kunst erblüht in alten Mauern

Kunst erblüht in alten Mauern

Farbenfroher Kunst-Frühling: Im "Alten Amt" und in der "Blauen Galerie" in Schönecken beginnen am 16. März neue Ausstellungen. Zu sehen sind unter anderem abstrakte Malerei von Antonia Berning aus Weissenseifen sowie Provence-Landschaften des Trierer Künstlers Werner Persy.

Schönecken. (sn) Mit der Devise "Kunst aufs Land" trat der Schönecker Kulturkreis 1993 an, um historische Gebäude des Burgfleckens mit bildender Kunst neu zu beleben. Fünfzehn Jahre nach seiner Gründung ist der gemeinnützige Verein fest im Kulturleben des Ortes etabliert. Wie jedes Jahr nimmt er ab Mai auch wieder am "Kultursommer Rheinland-Pfalz" teil. Ein farbenfroher Kunst-Frühling startet schon ab Sonntag, 16. März, um 15 Uhr mit Parallelausstellungen im "Alten Amt" (Alter Markt 1) und in der "Blauen Galerie" (Alter Markt 11 und Berlinerstraße 1). Im Mittelgeschoss des "Alten Amts" ist abstrakte Malerei von Antonia Berning aus Weissenseifen zu sehen. In einem Raum der "Blauen Galerie" zeigt Werner Persy aus Trier Provence-Landschaften in Öl und Aquarell sowie Druckgrafik. Der gelähmte Bildermacher Joachim Klauer aus Höhr-Grenzhausen präsentiert nebenan Computergrafik und eine Schaufensterinstallation. In der Berlinerstraße stellt der französische Maler Jean-Jacques Lucan aus Rethel Impressionen seiner Spaziergänge durch Parkanlagen aus. Bei günstiger Witterung wird diese Ausstellung zu Ostern in die frisch renovierte Burgkapelle verlegt. Die Bilderschauen gehen bis zum 27. April und sind wie folgt geöffnet: samstags und montags von 14 bis 17 Uhr, sonntags von 10 bis 12 Uhr und täglich nach Vereinbarung mit kostenloser Führung durch alle Ausstellungen, Telefon 06553/3389.