1. Region
  2. Bitburg & Prüm

Mit 80 Tonnen quer durch die Eifel

Mit 80 Tonnen quer durch die Eifel

Einen neuen leistungsstarken Transformator hat Rhein-Ruhr Verteilnetz in die Umspannanlage Kyllburg gebracht. Den aufwendigen Schwertransport, der mitten in der Nacht über die Bühne ging, übernahm eine Spezialfirma. Bis 2013 sollen weitere 200 000 Euro in die Modernisierung des Kyllburger Umspannwerks investiert werden.

Kyllburg/Morbach. Die 80 Tonnen schwere Fracht ist auf einem Tieflader bis nach Kyllburg gereist. Über eine Fahrtstrecke von etwa 90 Kilometern wurde der Transformator zwischen 22 und 6 Uhr an seinen neuen Bestimmungsort gebracht. Der tonnenschwere Stromumwandler soll bereits in wenigen Tagen in der Umspannanlage in Kyllburg zum Einsatz kommen und ersetzt das alte Großgerät. Das wird seinerseits eingelagert. Ob es noch einmal in Gebrauch genommen wird, ist nicht klar. "So ein Tausch kommt öfter vor. Wir haben einen Trafo-Pool, damit wir jederzeit defekte Geräte austauschen können", erklärt David Kryszons von RWE Deutschland. Jeder dritte Trafo wird in seiner bis zu 50 Jahre laufenden Nutzungsdauer einmal ausgetauscht. Der Stromumwandler aus Morbach verstärkt die Leistung der Kyllburger Anlage von 30 000 Kilowatt auf dann 40 000 Kilowatt.
Transportkosten: 20 000 Euro


Dadurch können weitere regenerative Energiequellen wie zum Beispiel die Photovoltaikanlagen von Industriekunden aus der Region sicher in das Netz eingebunden werden. Rund 20 000 Euro kostete der Transport von Morbach nach Kyllburg. Der alte Trafo aus Kyllburg wandert laut Kryszons nach Ulmen in die dortige Umspannanlage ab. So etwas nenne man dann Ringtausch.
Parallel zur Inbetriebnahme des leistungsstärkeren Transformators modernisiert Rhein-Ruhr Verteilnetz auch die dazugehörigen Schaltgeräte und Schutzeinrichtungen. Der neue Umspanner wandelt Strom aus einer Spannungsebene von 110 000 Volt auf die darunter liegende Ebene von 20 000 Volt um. Er bildet das Herzstück der Anlage in der Eifel.
Insgesamt sieht Rhein-Ruhr Verteilnetz Investitionen von rund 200 000 Euro in die Modernisierung der Umspannanlage in Kyllburg vor. Die Arbeiten sollen im Frühjahr 2013 komplett abgeschlossen sein.
Die Rhein-Ruhr Verteilnetz GmbH in Wesel ist einer der größten Verteilnetzbetreiber in Deutschland. Sie stellt ihr Strom- und Gasnetz allen Marktteilnehmern zu gleichen Bedingungen zur Verfügung. Sie betreut ein Stromnetz von 99 500 Kilometern Länge und ein Gasnetz von 7200 Kilometer Länge. MRA/red