Sonne, Wind und Sorge

Dass die Kreisverwaltung – aus welchen Gründen auch immer – das 140-Millionen-Euro-Projekt mit 40 neuen Arbeitsplätzen im Gewerbegebiet Nattenheimer Barriere verhindert hat, weil sie dafür benötigte Fotovoltaik-Anlagen in Sefferweich nicht genehmigen wollte, ist angesichts des OVG-Urteils mehr als ärgerlich.

Dass die Kreisverwaltung – aus welchen Gründen auch immer – das 140-Millionen-Euro-Projekt mit 40 neuen Arbeitsplätzen im Gewerbegebiet Nattenheimer Barriere verhindert hat, weil sie dafür benötigte Fotovoltaik-Anlagen in Sefferweich nicht genehmigen wollte, ist angesichts des OVG-Urteils mehr als ärgerlich. Zumal der Investor es sich zwischenzeitlich anders überlegt hat. Das heißt, die riesigen Fotovoltaik-Anlagen werden möglicherweise bald kommen – geforscht, produziert und vor allem investiert wird jedoch woanders. Die einzigen, die jetzt noch daran verdienen können, sind die Betreiber und die Grundstückseigentümer beziehungsweise Gemeinden. Es bleibt zu hoffen, dass sie mit ihrem Einverständis bei der nächsten Generation an Landschaftsbild verschandelnden Maßnahmen etwas verantwortungsvoller umgehen als bei den bisher über 250 im Kreis genehmigten Windrädern. u.hentschel@volksfreund.de