Sportliche Irreler

Irrel. Mehr als 500 Schüler der Grund- und Regionalen Schule Irrel nahmen am Sportfest teil. Die fünften bis zehnten Klassen liefen, warfen, sprangen oder stießen eine Eisenkugel von sich.

Alle Zweit- bis Viertklässler mussten 50 Meter laufen, weitspringen und einen 80-Gramm-Ball werfen. Knapp 20 Eltern halfen bei der Durchführung des Festes. 29 Ehrenurkunden wurden vergeben. Dabei erreichte Patrick Bartz das beste Ergebnis mit 884 Punkten. Die höchste Punktzahl erreichte Leonie Lang mit 985 Punkten. Die beste Klasse des Sportfestes war die 4 b, die einen Klassenpokal in Empfang nahm. Beim Kreisjugendsportfest in Bitburg dürfen die elf besten Sportler noch einmal ihr Können beweisen. Beim abschließenden 800-Meter-Lauf trumpften 109 Kinder noch einmal auf. Die drei Schnellsten, umgerechnet auf ihr Alter, waren dabei Hajo Hari (3:28 Minuten), Patrick Bartz (3:14) und Fabian Neises (3:02). Sie erhielten jeweils einen Verzehrgutschein für den Pausenverkauf an der Schule.(red)/Foto: Schule