Vortrag: gegen Rassismus und Rechtsextremismus

Vortrag: gegen Rassismus und Rechtsextremismus

Vogelsang. (red) Ein Fortbildungstag zum Thema "Arbeit gegen Ausgrenzung und Rechtsextremismus" wird am Dienstag, 17. März, 10 bis 16.30 Uhr im Forum Vogelsang angeboten. In der Schule, der Ausbildung und im Privatleben treten Ausgrenzung und Rassismus bis hin zum Rechtsextremismus immer wieder verdeckt oder offen zu Tage.

Laut Veranstalter sind die Ursachen vielschichtig, und die Verantwortung für die Zukunft der Gesellschaft und der jungen Menschen sollte nicht in einer zur Ohnmacht einladenden Analyse stecken bleiben.

Zielgruppe der Fortbildung "Arbeit gegen Ausgrenzung und Rechtsextremismus" sind vor allem Lehrerinnen und Lehrer sowie pädagogisch arbeitende Menschen. Die Veranstaltung ist aber grundsätzlich für alle Interessierten offen. Die Teilnehmer sollen angeregt und befähigt werden, für ihre Arbeit mit Jugendlichen oder Erwachsenen Methoden und Strategien zu entwickeln, um mit den Situationen und Phänomenen konstruktiv umzugehen. Referent ist Manfred Struck aus Bonn, der über 30 Jahre bei der Friedrich-Ebert-Stiftung in der Politischen Erwachsenenbildung gearbeitet hat. Zu seinen Aufgaben gehörten unter anderem Lehrer-Fortbildungen zu Geschichte, zum Rechtsextremismus und zu Integrationsfragen.

In der Tagungsgebühr von 10 Euro ist auch ein Kurzrundgang über das Gelände von Vogelsang unter dem Aspekt des Lernens am authentischen Ort enthalten.

Anmeldungen unter buchung@vogelsang-ip.de mit Angabe der Buchungsnummer T05 oder telefonisch unter 02444/9157911.