| 21:33 Uhr

Das Glück kommt aus dem Betonmischer

Ein paar mal richtig in die Lostrommel hineingreifen durfte Stadtbürgermeister Wolfgang Jenssen als Glücksfee des Verlosungshöhepunktes. TV-Foto: Helmut Gassen
Ein paar mal richtig in die Lostrommel hineingreifen durfte Stadtbürgermeister Wolfgang Jenssen als Glücksfee des Verlosungshöhepunktes. TV-Foto: Helmut Gassen
Auf ein erfolgreiches Jahr kann der Gewerbe- und Verkehrsverein Daun (GVV) zurück blicken. Höhepunkt des Vereinsjahres war jetzt das Weihnachtsgewinnspiel, bei dem es einen neuen PKW im Wert von 13 000 Euro und weitere Preise zu gewinnen gab.

Daun. (HG) Insgesamt waren 30 000 Lose für die Aktion gedruckt worden, aber dass diese Anzahl auch komplett verkauft werden würde, hielt Hans- Dieter Wilhelm, Vor-sitzender des GVV, denn doch ein bisschen unwahrscheinlich. "Die Optimisten bei uns sind von 30 000 verkauften Losen ausgegangen, aber ich habe immer nur mit etwa 20 000 gerechnet." Aber immerhin 19 000 Stück konnten in fünf Wochen unters Volk gebracht werden.Mit "Goldrausch", dem "Dauner Taler" und nun dem großen Weihnachtsgewinnspiel, das die Aktion "Knack die Nuss" ablöste, hat der GVV sein drittes erfolgreiches Konzept im Rahmen des Projektes Stadtmarketing durchgezogen. Rund 150 Bürger waren zur Verlosung unter Aufsicht von Rechtsanwalt Albrecht Brauer ins Forum Daun gekommen, um vielleicht als Glücklicher mit einem neuen vollgetankten Kleinwagen nach Hause zu fahren oder einen Flachbildschirm mitnehmen zu können. Als "Glücksfee" fungierte Stadtoberhaupt Wolfgang Jenssen am Betonmischer.Zuerst wurden ein Kinderfahrrad, ein Navigationsgerät, ein Tankgutschein über 500 Euro sowie der Fernseher verlost, aber keiner der 150 anwesendenLoskäufer hatte die richtige Nummer. Bei der Bekanntgabe des Hauptgewinns, GVV Chef Hans-Dieter Wilhelm winkte schon mit dem Schlüssel, machte Moderator Andy Mayer es spannend. "Mit SK fängt die Losnummer an, und sie endet mit einer acht." Enttäuschtes Raunen im Foyer des Forum Daun bei vielen Besuchern. Wie bei den anderen Preisen war der Hauptgewinner nicht zugegen. Allerdings war Anwesenheit nicht Pflicht bei der Verlosung. Alle Gewinner haben noch bis zum 28. März 2008 Zeit, ihre Preise beim GVV abzuholen. Gewinner ist aber auf jeden Fall die Dauner Tafel, die 40 Prozent des Wertes des Hauptgewinnes als Erlös des Gewinnspiels bekommt.Sehr zufrieden zeigte sich Wilhelm mit dem Verlauf des Weihnachtsgewinnspiels. "Ich gehe davon aus, dass es auch im nächsten Jahr eine solche Verlosung gibt. Wir sind mit unseren Ideen aber noch nicht am Ende, zwei neue Projekte sind fürs kommende Jahr geplant."Die Nummern der Lose, die gewonnen haben: Für das Kinderfahrrad wurde die Losnummer QW 9999 gezogen, das Navigationsgerät hat die Nummer BV 18957 gewonnen, über einen 500 Euro Tankgut-schein kann sich der Inhaber der Losnummer BR 12640 freuen, den Fernseher gewinnt die Losnummer WD 15731 und herzlichen Glückwunsch dem Gewinner des Ford Fiesta mit der Losnummer SK 21098.