| 20:33 Uhr

Fußballturnier mit Pauken und Trompeten

Gerolstein. Beim Turnier der Alten Herren hat die Gerolsteiner Ü-50-Mannschaft ihr Debüt gegeben. Cheerleader und ein Fanfarenzug sorgten für Stimmung. Den Titel des Stadtmeisters sicherte sich die Auswahl der Bundeswehr.

Gerolstein. Eine tolle Kulisse boten die zahlreichen Zuschauer den Aktiven bei dem Hallenturnier der AH des SV Gerolstein. Mannschaften der Freiwilligen Feuerwehr Gerolstein, der Bundeswehr, der Handballherren und der Gerolsteiner Stadtsoldaten kämpften um den Wanderpokal. Die Trophäe, gestaltet in Form einer Ortseingangstafel, ging schließlich an die Bundeswehr. "Sieger der Herzen" wurde die gemischte Truppe der Gerolsteiner Stadtsoldaten. Verstärkt durch Prinz Marc und Adjutant Björn zeigten die Karnevalisten, dass sie nicht nur zur fünften Jahreszeit ihr Handwerk verstehen. Der komplette Fanfarenzug mit Pauken und Trompeten und eigener Cheerleader-Truppe sorgte in schwarz-gelbem Outfit für eine großartige Stimmung in der Grundschulhalle.
Im Eröffnungsspiel hatte die Betriebsmannschaft von Technisat gegen den Gerolsteiner Brunnen gewonnen, anschließend hatte die erste Seniorenmannschaft des SV Gerolstein das zweite Seniorenteam besiegt.
Die Gerolsteiner Ü-50-Mannschaft hatte bei ihrer Premiere keine Chance gegen die Ü-50-Auswahl des Vulkaneifelkreises. Am zweiten Turniertag standen sich traditionell AH-Teams aus dem Eifelkreis Bitburg-Prüm und dem Vulkaneifelkreis gegenüber. Die etwas älteren Eifelkicker zeigten, dass sie immer noch ausgezeichnet mit dem Hallenfilz umgehen können. Auf hohem spielerischen Niveau präsentierten sich die Teams aus Hillesheim und Gerolstein. In einer spannenden Partie trennten sich beide mit einem Unentschieden.
Neben dem sportlichen Auftritt in der Halle sind die vielen persönlichen Begegnungen genauso wichtig. Die Aktiven kennen sich aus vielen Partien der Meisterschaftsrunden im Fußballkreis Eifel. So manche Anekdote wird dabei ausgetauscht. Auch das gehört zu einem Turnier. red