Hermeskeil: Stadtrat gibt Mancke-Konzept für Kunst am Kreisel den Zuschlag

Hermeskeil: Stadtrat gibt Mancke-Konzept für Kunst am Kreisel den Zuschlag

Das „Tor zum Hochwald“ soll ein Kunstwerk symbolisieren, dass nach seiner Fertigstellung den Verkehrskreisel im Bereich B 52/Bahnhofsstraße zieren wird. Der Stadtrat hat in seiner jüngsten Sitzung dem Wettbewerbs-Beitrag des Bildhauers Christoph Mancke den Zuschlag erteilt.

Weitere Themen waren der Ausbau des Mühlenwegs und die Entscheidung, künftig in der Stadtbücherei für die Ausleihe eine jährliche Gebühr zu erheben.Wohl für die meisten Besucher ist sie das wichtigste Eingangstor in die Hochwaldstadt: Täglich fahren tausende von Fahrzeugen auf der Hauptverkehrsader, der B 52, nach Hermeskeil hinein. Derzeit geht dies jedoch nur mit einigen Hindernissen. Denn an dieser Stelle laufen die Arbeiten für den Bau des 1,35 Millionen Euro teuren Verkehrskreisels auf Hochtouren. Dort, wo heute noch Bagger und Laster stehen, werden die Autofahrer – ähnlich wie am Kaufland-Kreisel – künftig ein Kunstwerk umrunden. Das hat der Stadtrat in seiner letzten Sitzung vor der Sommerpause beschlossen

Mehr von Volksfreund