| 20:41 Uhr

Vielfältiges Freizeitangebot präsentiert

Jugendliche wie Fabian Paulus, Sven Schäfer und Pascal Krämer (von links) sichern die Zukunft der Feuerwehr. TV-Foto: Herbert Thormeyer
Jugendliche wie Fabian Paulus, Sven Schäfer und Pascal Krämer (von links) sichern die Zukunft der Feuerwehr. TV-Foto: Herbert Thormeyer
Bei einer Informationsveranstaltung haben sechs der 23 Vereine aus Malborn und Thiergarten ihre Stände in der Steinkopfhalle aufgebaut. Fünf von ihnen plagen Nachwuchssorgen.

Malborn. (doth) "Eine Präsentation in dieser Größenordnung gibt es in Malborn zum ersten Mal", freut sich Ortsbürgermeisterin Gabriele Neurohr für die sechs Vereine, die in der Steinkopfhalle ihre Stände aufgebaut hatten.

Rund 300 Besucher nutzten den Tag, um sich zu informieren. Bürgermeister Hans-Dieter Dellwo sieht darin die Gelegenheit für Neubürger, sich über das vielfältige Angebot zu informieren: "In Malborn blüht das Vereinsleben."

Viele Vereine plagt jedoch der Nachwuchsmangel. Beim Angelsportverein Hochwald-Steinkopf gibt es nur noch 13 Aktive, darunter ein Jugendlicher. Für den Vorsitzenden Horst Gindorf ist wichtig: "Wir pflegen unsere Weiheranlage als Naherholungsgebiet." Gemeinschaft, Verantwortung und der Glaube vereint die 50 Mitglieder der Katholischen Frauengemeinschaft St. Anna, die Geld für Hilfsprojekte sammelt. "Wenn sich andersgläubige Frauen für unsere Arbeit interessieren, werden wir sie nicht missionieren", sagt Vorsitzende Zita Maßmann. Ein Stück Kultur im Ort ist der Kirchenchor St. Briktius mit seinen 32 Aktiven. Vorsitzende Marietta Wächter wirbt: "Wir sind eine schöne Gemeinschaft."

Die Feuerwehr mit 24 aktiven Erwachsenen und zwölf Mitgliedern der Jugendwehr zeigte die Brandschutzerziehung für die Allerkleinsten. Wehrführer Daniel Kronenberger erklärt: "Wir wollen von Kindesbeinen ein Bewusstsein für Gefahren schaffen." 80 tote Kinder und 150 000 Brandverletzte pro Jahr in Deutschland sprechen eine deutliche Sprache."

Die Sportfreunde freuen sich zwar über 97 Mitglieder in fünf Abteilungen, aber Vorsitzender Stefan Philipp klagt: "Wir haben große Nachwuchssorgen beim Fußball. Diese Sportart müssen wir von Grund auf neu aufbauen."

Eine muntere Schar sind dagegen die rund 35 Jungs und Mädels der Jugendgruppe, die in diesem Jahr ihr zehnjähriges Bestehen feiert. "Wir haben keine Nachwuchssorgen, und bei uns ist immer was los", freut sich Vorsitzender Lothar Neurohr. Seit zwei Jahren gibt es keinen Musikverein mehr in Malborn. Doch jetzt gibt es neue Hoffnung. Die 25-jährige Flötistin Kerstin Thömmes brachte bislang neun Ehemalige zusammen, und es gab auch schon Auftritte. "Für ein neues Orchester brauchen wir aber noch weitere Musiker, gerne auch von außerhalb", wirbt sie für einen Neustart. Melden können sich Interessenten bei der Ortsbürgermeisterin unter Tel. 06504/1654.

Das Stück "Prinzessin Carlotta soll heiraten" liegt beim Theaterverein weiter in der Schublade. "Die Proben ruhen wegen privater Probleme einiger Schauspieler", bedauert Sprecherin Ulrike Justinger. Wer auf die Bühne will, kann sich bei ihr unter Telefon 06504/1081 melden.