Cattenom: Mehr Transparenz für deutsche Nachbarn

Cattenom: Mehr Transparenz für deutsche Nachbarn

Der Landkreis Trier-Saarburg, die Stadt Trier sowie der Landkreis Merzig-Wadern sind seit dem 2. Mai Mitglied in einer Kommission zu Fragen des französischen Kernkraftwerks Cattenom. Die deutschen Nachbarkommunen sind nun gleichberechtigte Partner in der lokalen Informationskommission (CLI).

In diesem Gremium werden die französischen, luxemburgischen und nun auch deutschen Nachbargemeinden über alle Fragen rund um das Kernkraftwerk Cattenom informiert und angehört. Als Vollmitglied hat der Kreis Trier-Saarburg nun auch Einblick in alle Genehmigungsverfahren.
Für Landrat Günther Schartz ist das ein wichtiger Schritt hin zu mehr Transparenz und Information. "Es ist spürbar, dass die französischen Partner deutlich sensibler geworden sind für das Informationsbedürfnis ihrer Nachbarn", so Schartz. Auch die erstmals in Frankreich absolvierte grenzüberschreitende Katastrophenschutzübung sei Ausdruck der Bemühungen des Betreibers nach mehr Transparenz.
Schartz kündigte an, zur Information der Bevölkerung die deutschsprachigen Mitteilungen der CLI auf der Homepage des Kreises bereitzustellen. Aktuelles findet sich dann im Internet unter www.trier-saarburg.de red