| 20:38 Uhr

Heimatverein unterwegs zum keltischen Ringwall

Waldweiler. Der Heimatverein Waldweiler hat zum 24. Mal seine Wanderung zwischen den Jahren veranstaltet. Der erste Vorsitzende des Vereins, Franz-Jürgen Mertens, begrüßte dazu eine Rekordteilnehmerzahl, darunter auch Wanderfreunde aus Kell, Mandern, Schillingen, Mehring und Züsch.

Bei einer Führung am Züscher Hammer. gab der dortige Fördervereinsvorsitzende Hermann Meter einen Überblick über die Eisengewinnung von 1694 bis zum letzten Hammerschlag im Jahre 1843.
Dann ging es nach Otzenhausen zum keltischen Ringwall. Forstamtsrat Hans Reinert und Wanderführer Klaus Jung aus Züsch gaben Erklärungen zum Stausee und dem Ziel der Wanderung. Der Tag endete in Waldweiler bei Wirtin Marlene.red