Kleiner Mann, große Kamera

Der Offene Kanal strahlt ab heute Abend eine Serie rund um die Kinder-Uni an der Fachhochschule Trier aus. Das Besondere: Gedreht wurden die Beiträge von Kinderreportern des Projekts "KidsTV".

Trier. (mc) Der Moderator hat sich an einer Stelle versprochen, ein "ö" muss herausgeschnitten werden. Konzentriert sitzen Gina Wintrich und Marcel Mertes am Computer des Offenen Kanals (OK54) in Trier-Nord, erst nach mehreren missglückten Schnittversuchen landet das "ö" im virtuellen Papierkorb. "Friemelarbeit", sagt die zehnjährige Gina.

Ein Raum weiter sitzen der zwei Jahre ältere Christopher Haas und Louis Faber. Ihr Thema: Der spritsparende "Proton", ein an der Fachhochschule (FH) Trier entwickeltes Fahrzeug.

"Wir haben uns vorher überlegt, welche Motive wir aufnehmen", sagt Christopher und führt am Bildschirm eine Szene vor, in der er Platz in dem Flitzer nimmt. "Probesitzen", sagt er.

Aufnehmen, Moderieren, Schneiden



Gina, Louis und ihre Mitstreiter haben im Rahmen des KidsTV-Projektes zwei Wochen lang die Kinder-Uni an der FH (der Trierische Volksfreund berichtete) und deren Veranstaltungen unter die Lupe genommen. Interviews, Filmen, Moderieren - (fast) alles kein Problem für die Kinder.

"Schon komisch ist das, selbst vor der Kamera zu stehen," sagt Gina im Nachhinein. Aber Spaß gemacht hat es nicht nur ihr sondern auch ihren Mitstreitern.

Organisator des Projektes ist der Trierer Medienverein "Pioniergeister". Mit der Ausstrahlung sei aber nicht Schluss, KidsTV solle fortgesetzt werden, sagt Vereinsmitarbeiterin Sabine Scherer. Ziel sei ein vierteljährlicher Erscheinungsrhythmus. Über ihre jungen Mitstreiter war Scherer voll des Lobes: "Die Kinderreporter sind richtig professionell gewesen."

Und was KidsTV auf die Beine gestellt hat, das zeigt der Offene Kanal ab heute Abend. Ohne Versprecher.

Sendetermine: Heute Dienstag, 10. November, Mittwoch, 11. November, Donnerstag, 12. November, Freitag, 13. November, und Freitag, 20. November, jeweils 19 Uhr.