Skatturnier lockt mit attraktiven Geldpreisen

Skatturnier lockt mit attraktiven Geldpreisen

Rund 130 Skatfreunde, darunter acht Damen, haben am Jubiläumsskatturnier des Skatvereins "Herz Dame" Schönberg im Bürgerhaus Beuren teilgenommen. Diesmal wurden drei Serien gespielt. Zur Stärkung gab's deftigen Eintopf.

Beuren. Der Vorsitzende des Skatvereins "Herz Dame" Schönberg, Werner Schneider, bietet auf den Turnieren keine Sachpreise mehr an, dafür umso attraktivere Geldbeträge von bis zu 2000 Euro. 480 Euro war der Spitzengewinn. Sogar für den 26. Platz waren immer noch 20 Euro drin.

Dennoch waren nur 130 Skatbrüder und -schwestern ins Bürgerhaus nach Beuren gekommen. Das waren früher schon mal mehr als 200. Da halfen auch nicht die drei Serien mit der Stärkung durch einen Eintopf.

"Mit dem neuen System versuchen wir, dem rückläufigen Trend entgegenzuwirken", sagt Schneider. Außerdem sei so die Organisation des Turniers einfacher.

Aber nicht nur wegen des Geldes nehmen Skatspieler an Turnieren teil. Bärbel Högel, eine von gerade mal acht Skatschwestern an diesem Tag, bringt es auf den Punkt: "Skat spielen bringt auch bei schlechtem Wetter gute Laune."

"Beim Skat bin ich mit netten Menschen zusammen. Ich genieße die Geselligkeit, besonders, wenn ich was gewinne", witzelt Matthias Hauer aus Bitburg. Thomas Jungblut aus Reinsfeld freut sich jedesmal auf den Treff mit Gleichgesinnten: "Das ist eine gute Unterhaltung."

Es war ein offenes Turnier, bei dem jeder mitmachen kann. So richtig interessant ist der Sport, und ein solcher ist dieses Kartenspiel, jedoch im Verein. "Nur wer im Verein Skat spielt, kann bis in die Bundesliga aufsteigen und an Meisterschaften teilnehmen", erklärt Schneider. Ein gutes Beispiel sei das kleine Dorf Hillesheim, das sich im Skatsport wacker gegen große Metropolen behauptet.

"Im Club gibt es Leute mit Erfahrung, von denen man viel lernen kann", wirbt Schneider.

Sieger: Am Ende des langen Skat-Tages holte Thomas Meeßen aus Aachen mit 4311 Punkten den Turniersieg. Dicht dahinter schaffte Gustav Merz aus Herl mit 4185 Punkten Platz 2. Matthias Hauer von "Herz Bube" Bitburg kam mit 4175 Punkten auf den 3. Platz.

Wo der nächste Verein zu finden ist, steht im Internet unter: www.dskv.de

Mehr von Volksfreund