Spaß an der Kinderbetreuung

Wer Interesse und Spaß daran hat, Kinder in einem familiären Umfeld zu betreuen und zu fördern, der braucht ein Zertifikat. Beim Qualifizierungskurs in Hermeskeil kann es erworben werden.

Hermeskeil. Hauptreferentin des Kurses ist die Religionspädagogin Anita Ludwig aus Saarburg. Sie arbeitet heute als Entspannungspädagogin und Stressmanagement-Trainerin. Ihr zur Seite stehen Referentinnen von der skf Trier, der Lebensberatungsstelle Hermeskeil und vom Kreisjugendamt. Der Kurs geht über 160 Stunden und richtet sich an alle, die Interesse und Spaß daran haben, Kinder in einem familiären Umfeld zu betreuen und zu fördern. Er ist für alle verpflichtend, die über einen längeren Zeitraum Kinder betreuen. Genauer gesagt: Wenn Kinder länger als 15 Stunden in der Woche und über mindestens drei Monate gegen Entgelt betreut werden. Dabei spielt es keine Rolle, ob die Kinder privat oder über das Jugendamt vermittelt werden. Am Ende wird ein staatlich anerkanntes Zertifikat überreicht. Auf der Grundlage des Zertifikates erteilt das Jugendamt dann die Pflegeerlaubnis. Das Angebot der Kindertagespflege ergänzt die Leistungen der Kindertagesstätten. Eltern können flexibler und individueller ihre Betreuungszeiten so anpassen, wie sie sie brauchen. Tagesmütter und -väter betreuen Kinder jeden Alters. Sie können die Kinder entweder bei sich zu Hause betreuen oder in der Wohnung der Eltern des Kindes. Die Betreuungszeit kann von der Ganztagsbetreuung bis zur stundenweisen Betreuung reichen.
Die Ausbildung dauert knapp fünf Monate und findet in der Regel drei Mal in der Woche vormittags statt.
Anmeldung unter Telefon 06503/9817515. red

Mehr von Volksfreund