| 20:34 Uhr

Jazz und Theater: Zwei Welten finden sich

 Michael Ophelders. Foto: TV-Archiv
Michael Ophelders. Foto: TV-Archiv
Trier. Am kommenden Sonntag, 10. März, lädt das Trierer Bildungszentrum zu einer ungewöhnlichen Matinee ins Atrium des Palais Walderdorff ein. Schauspieler Michael Ophelders lässt darin in einer musikalischen Lesung die Legende Hildegard Knef lebendig werden.

Trier. Sie war ein echter deutscher Weltstar, erlebte eine Karriere mit allen denkbaren Höhen und Tiefen: Hildegard Knef, vor elf Jahren gestorben, ist längst zu einem Mythos geworden. Musicals, Filme, Bücher spüren dem bewegten Leben der Schauspielerin, Sängerin und Autorin nach.
Michael Ophelders, Schauspieler und Publikumsliebling am Theater Trier, geht das Thema von einer ganz anderen Seite an. Er widmet sich dem autobiographischen Roman der Knef, "Der geschenkte Gaul", und dabei besonders den Passagen zu ihrer Karriere in den USA.
Große Erfolge am Broadway


Dort feierte sie in den 50er Jahren riesige Broadway-Erfolge, unter anderem mit den Jazz-Songs von Cole Porter.
In diese Ära begibt sich Michael Ophelders, und mit ihm die Band der Jazz&Rock-Abteilung der Musikschule Trier. Die jungen Musiker unterstützen die Lesung mit passender Musik und wollen dabei "eine stimmungsvolle und mitreißende Matinee" gestalten. DiL
Die Stadtbibliothek bietet im Palais Walderdorff auf einem Büchertisch passende Literatur und CD\'s an.
Beginn: 10. März, 11 Uhr. Karten an der Tageskasse.