Ab Karfreitag kostet das Parken in Bernkastel-Kues wieder Geld

Ab Karfreitag kostet das Parken in Bernkastel-Kues wieder Geld

Drei Monate lang war das Parken in Bernkastel-Kues kostenlos. Mit dem Beginn der Tourismussaison ändert sich das wieder.

Ab Karfreitag müssen die Parkautomaten in der Stadt wieder gefüttert werden. Ende der Parksaison ist am 31. Dezember. Insgesamt gibt es im Stadtteil Bernkastel 500 ausgewiesene Stellplätze für PKW, 16 für Busse und 30 für Motorräder. In Kues stehen 170 gebührenpflichtige Autoparkplätze zur Verfügung. In der Stadt stehen insgesamt 15 Parkscheinautomaten, neun in Bernkastel, sechs in Kues. Die erste Stunde Parken bleibt weiterhin kostenlos. Für jede weitere Stunde müssen Autofahrer 1,20 Euro einwerfen.
Jedes Jahr stellt die Verbandsgemeinde rund 8500 Strafzettel aus. Die meisten Knöllchen gibt es am Moselufer in Bernkastel.
Die Umgestaltung des Moselparkplatzes ist ein seit vielen Jahren diskutiertes Thema. Es soll einen durchgängigen Fußgänger- und einen Fahrradweg entlang der Mosel geben, mehr Grün und zentrale Schranken. Im kommenden Jahr sollen die Bauarbeiten beginnen. Die Kosten belaufen sich auf 1,5 bis zwei Millionen Euro. sim

Mehr von Volksfreund