1. Region
  2. Mosel, Wittlich & Hunsrück

Die Vielfalt des Hunsrücks entdecken

Die Vielfalt des Hunsrücks entdecken

Entdeckungstouren durch Natur und Geschichte: Das Hunsrückhaus bietet eine große Bandbreite an Veranstaltungen an.

Deuselbach. Herbst 1944: Immer noch schießen die Nationalsozialisten die "Vergeltungswaffe 2" (V 2) ab. Eines der Abschussgebiete war der Hunsrückraum. Daher lädt das Hunsrückhaus am Sonntag, 18. September, zu einem Vortrag über den Einsatz der V2-Raketen ein. Von 11 bis 13.30 Uhr referiert Oberstleutnant Heisam El-Araj über die "Wunderwaffenlegende". Im Anschluss wird eine Exkursion zu den Überresten einer Feuerstellung Nahe Wirschweiler unternommen. Die Teilnahme kostet fünf Euro.
Diplom-Geographin und Kräuterpädagogin Monika Gramse zeigt in ihrem Wildkräuter-Kochkurs am Samstag, 17. September, von 10 bis 16.30 Uhr im Haus des Gastes in Deuselbach, warum das Prinzip des Jägers und Sammlers noch längst nicht überholt ist. Neben dem Sammeln in Wiesen und Feldrainen, vermittelt sie nützliches Wissen rund um das Thema gesunde Ernährung und zeigt, wie man ein laktosefreies Gourmet-Kräuter-Menü zubereitet. Die Kosten belaufen sich auf 29,50 Euro pro Person, zuzüglich 4 Euro für Zutaten. Teilnehmer sollen eine Schere und wasserfeste Schuhe mitbringen.
Wer mehr mit Pilzen als mit Kräutern anfangen kann, ist bei "Steinpilz und Co" oder der Pilzwanderung gut aufgehoben. Der Geobotaniker Jörg Zoldan bietet "Steinpilz und Co" am Samstag, 24. September, und am Mittwoch, 5. Oktober, an. Die Veranstaltungen dauern jeweils von 10 bis 16 Uhr. Teilnehmer brauchen wetterfeste Kleidung, einen Korb und ein scharfes Messer. Anmeldungen werden noch bis zum 28. September beziehungsweise bis zum 1. Oktober angenommen und kosten 25 Euro. Die Pilzwanderung am Sonntag, 2. Oktober, leitet der Diplom-Biologe und Pädagoge Christoph Postler. Von 10 bis 13 Uhr geht es für sechs Euro pro Person auf eine Herbstwanderung der besonderen Art. Der Ausgangspunkt ist das Hunsrückhaus. Anmeldungen sind bis zum 25. September möglich.
Zu einer Erlebnistour mit jeder Menge Natur und Köstlichkeiten am Samstag, 1. Oktober, lädt die zertifizierte Nationalparkführerin Petra Schmidt ein. Treffpunkt ist das Hunsrückhaus. Die Teilnahme kostet 14 Euro. Anmeldungen sind möglich bis zum 24. September.
Ebenfalls kulinarisch geht es beim Schlemmermarkt am Sonntag, 2. Oktober, zu. Über 30 Aussteller präsentieren ihre regional produzierten Produkte ab 11 Uhr im Hunsrückhaus.
Wer schon immer sein eigenes Bier brauen wollte, kann diesen Traum im Hunsrückhaus verwirklichen. Am Donnerstag, 8. Oktober, von 8 bis 16 Uhr wird das Bier gebraut, am Samstag, 29. Oktober, um 14 Uhr abgefüllt und am Samstag, 26. November um 14 Uhr schließlich probiert. Anmeldungsende ist der 1. Oktober. Die Kosten betragen 40 Euro.
Wer allerdings etwas fernab von Essen und Trinken unternehmen möchte, kann an den Kursen "Glasperlen drehen" oder "Leben mit dem Hund" teilnehmen. Am Mittwoch, 5. Oktober, können Teilnehmer ab 16 Jahren von 19 bis 22 Uhr lernen, wie Wickelglasperlen entstehen. Bis 28. September kann man sich anmelden; der Preis beträgt 23 Euro pro Person. Bei "Leben mit Hund" am Donnerstag, 22. September, oder am Donnerstag, 6. Oktober, lernen Teilnehmer unter der Führung von Hundetrainer Sven Ivens jeweils von 18 bis 20 Uhr den richtigen Umgang mit Hunden - egal, ob es sich um den eigenen oder um fremde handelt. Der Kurs kostet 13 Euro pro Person; eine Anmeldung ist bis zum 15. beziehungsweise 29. September möglich. red
Anmeldungen telefonisch unter: 06504/778 oder per E-Mail: info@hunsrueckhaus.de