Ein Oscar für den Service

BERNKASTEL-KUES. (red) Am Montag, 16. Januar, wird im Mosel-Kino in Bernkastel-Kues etwas Hollywood-Glamour zu erleben sein. Ab 19 Uhr wird im Rahmen der Mitgliederversammlung der Entwicklungsagentur Bernkastel-Kues der Campingplatz Schenk (Wehlen) mit dem ersten Service-Oscar der Stadt ausgezeichnet.

Der ungewöhnliche Schauplatz soll dann auch Bühne für die Mitgliederversammlung der Entwicklungsagentur Bernkastel-Kues werden. Sie steht unter dem Motto: Ein Jahr Entwicklungsagentur - wo steht die Stadtentwicklung in Bernkastel-Kues nach dem ersten Jahr der Arbeit? Es gibt viel zu berichten, denn es wurde kräftig gewirbelt im letzten Jahr: Bernkastel-Kues will Service-Stadt werden, fast 15 Geschäfte gestalten sich um. Satzungen wurden überarbeitet und zahlreiche Einzelprojekte vorangetrieben, um die Stadt in ihrer gesamten Entwicklung voranzubringen. Im Jahr 2005 haben sich 100 Bürger aus verschiedenen Branchen zum Qualitäts-Coach ausbilden lassen. Zehn Betriebe, die in die Zertifizierung der Stufe 1 gegangen sind, freuten sich bereits 2005 über die Auszeichnung der Rheinland-Pfalz-Touristik "Serviceorientierter Betrieb". In diesem Zusammenhang fand im Oktober 2005 eine anonyme Überprüfung statt, bei der die Betriebe mit Qualitätscoaches auf Herz und Nieren gecheckt wurden (der TV berichtete). Diesen Check gewann der Campingplatz der Familie Schenk. Die restlichen Ergebnisse geben weder Anlass zu ungetrübter Freude noch zu Pessimismus. "Man hat gemerkt, hier tut sich etwas", so Dirk Monath von der Beraterfirma Futour, der den Check durchführte. "Bernkastel-Kues liegt leicht über dem Durchschnitt vergleichbarer Städte, die Futour überprüfte", berichtet Monath. Alle, die Anteil an der Entwicklung der Stadt nehmen, sind eingeladen sich am Montag zu informieren und in die Diskussion um die zukünftige Stadtentwicklung einzubringen. Eingeladen sind nicht nur Mitglieder, private Unternehmer und Hauseigentümer, sondern auch interessierte Bürger der Stadt. Im Anschluss an die Versammlung wird ein Überraschungsfilm gezeigt.

Mehr von Volksfreund