Fertige Straßen in Sicht

Noch in diesem Jahr werden im Neubaugebiet "Birkenbüsch-Wieschen" die Straßen fertiggestellt. Über die Anliegerkosten gibt die Verwaltung heute erste Anhaltspunkte in der Anliegerversammlung.

Salmtal. (sys) Das Baugebiet "Birkenbüsch-Wieschen" ist Thema einer Einwohnerversammlung am heutigen, Donnerstag, 13. Januar, ab 19 Uhr in der "Alten Schule" in Dörbach. In der Versammlung werden die Pläne für den Endausbau der Straßen im Wohngebiet und die damit verbundenen Kosten für die Anlieger vorgestellt.

Geplant ist, noch in diesem Jahr die bituminöse Deckschicht aufzubringen, die Schwarzdecke und den Betonpflasterbereich mit Randsteinen einzufassen, die Gehwege und die Versorgungsstreifen, in deren Boden Leitungen für Telekom und RWE verlegt sind, mit Betonpflaster zu befestigen. Zudem werden die öffentlichen Flächen begrünt.

Was kommt auf die Anlieger zu? "Die Kosten stehen noch nicht fest", sagt die Verbandsgemeinde-Verwaltung. Sie ergeben sich erst "aus dem Bauprogramm und dem Ergebnis der öffentlichen Ausschreibung der Maßnahmen", heißt es. Allerdings will die Verwaltung in der Anliegerversammlung "Anhaltspunkte" geben. Die endgültigen Baumaßnahmen werden auf der Grundlage der Entwurfsplanung "unter Berücksichtigung eventueller Erkenntnisse aus der Anliegerversammlung" in einer der nächsten Gemeinderatssitzungen beschlossen, sagt Anton Hauprich von der Verbandsgemeinde.

Das Baugebiet, das sich unmittelbar an der Einfahrt zu "Lidl" und dem neuen Bahnhaltepunkt befindet, besteht aus einem Wohngebiet mit 44 Baustellen, Sondergebietsflächen und Gewerbeflächen.

Im Wohngebiet sind bereits 29 Baustellen, also rund zwei Drittel der ausgewiesenen Grundstücke, bebaut oder es liegen Baugenehmigungen vor.

Auf der Fläche des voll erschlossenen Gewerbegebiets sind neun der zwölf Grundstücke belegt, für die restlichen gibt es bereits Anfragen. Das ebenfalls voll erschlossene 13 000 Quadratmeter große Sondergebiet ist ausschließlich für großflächigen Einzelhandel vorgesehen und durch "Edeka" und "Lidl" belegt.

Zur Verkehrs-Erschließung strebt die Ortsgemeinde Salmtal einen Verkehrskreisel im Einmündungsbereich zur L 141 an. Zurzeit laufen Gespräche mit dem zuständigen Straßenbaulastträger.

Mehr von Volksfreund