1. Region
  2. Mosel, Wittlich & Hunsrück

Gefangenenchor führt Deutsche Messe von Schubert auf

Gefangenenchor führt Deutsche Messe von Schubert auf

Auf Einladung der evangelischen Thomas-Kirchengemeinde in Bonn-Bad Godesberg ist der Gefangenenchor Traben-Trarbach an den Rhein gereist. Dort hat er die Deutsche Messe von Schubert aufgeführt.

Traben-Trarbach. "Wenn einer eine Reise tut, dann kann er was erzählen." Und der Gefangenenchor 1976 kann es. Bonn-Bad Godesberg war dieses Jahr das Ziel, wo in der Christuskirche die Deutsche Messe von Franz Schubert aufgeführt wurde. Pfarrer Oliver Ploch hatte die Sänger in die evangelische Thomas-Kirchengemeinde extra dafür eingeladen. Bei einem Zusammentreffen mit ihm, als er zu Besuch in Traben-Trarbach war, waren die Weichen hierzu schnell gestellt.
Eifrig hatte Pfarrer Ploch in Bonn die Werbetrommel gerührt, so dass beim Gottesdienst etwa 300 Besucher von der gesanglichen Darbietung der Schubert-Messe hellauf begeistert waren.
Im Gemeindezentrum der Christuskirche hatte Pfarrer Ploch zunächst einen gemütlichen Abend arrangiert. Beim Charity-Abend für die Anschaffung einer neuen Orgel erklangen Lieder des Gefangenenchores, aber auch gemeinsame Gesänge aller Anwesenden kamen zum Vortrag, musikalisch unterstützt von Karl-Heinz Mittasch (Gitarre) und Egbert Kiwitt (Saxofon).
Der Gottesdienst ist dann der Höhepunkt der Reise: "Richte nicht, auf dass Du nicht gerichtet werdest..." ist das Predigtthema von Pfarrer Ploch, dem die Gottesdienstbesucher förmlich an den Lippen hängen. Der Chor sang die Deutsche Messe von Franz Schubert in der dreistimmigen Bearbeitung von ihrem musikalischen Leiter Heinrich Kappel und erntete nach dem Schlusschor "Herr, Du hast mein Flehn vernommen..." langanhaltenden Applaus für eine feierliche und hervorragende Darbietung. red