Heiße Stunden am Brandweiher

MAING-NOVIAND. (red) Trotz Temperaturen von mehr als 35 Grad erwies sich das 15. Straßenfest "Rund um den Brandweiher" als Besuchermagnet. Bereits zur Eröffnung am Freitagabend hatten überraschend viele Besucher den Weg nach Maring gefunden.

Nachdem der Spielmannszug aus Minden mit zackigen Weisen die Eröffnung musikalisch umrahmt hatte, begrüßte Wehrführer Karl Baum, dessen "Truppe" für die Organisation des Festes verantwortlich war, die Gäste. Seinen Grüßen folgten der Auftritt der neuen Weinkönigin Sabrina I. mit Weinprinzessinnen Anne Bölinger und Caroline Meyer und die Begrüßungsrede von Ortsbürgermeister Hans Klippel, der nahm das Fest zum Anlass, treue Gäste zu ehren.Weinrallye mit Erfrischung

Für 25-jährige Treue wurde das Ehepaar Edith und Günter Hoffmann aus Düsseldorf mit einem Weinpräsent und einer Urkunde geehrt wurden. Für 20-jährige Treue wurde ein Ehepaar aus Berkel-Enchat in den Niederlanden mit Wilma und Hans Heefer ausgezeichnet. Seit 15 Jahren verbringen regelmäßig Ingrid Wallers und Rainer Fuchs ihren Urlaub im Maring-Noviand. Dann gab Wehrführer Baum das Mikrofon an Friedrich Zeltner aus Lieser weiter, der durch das Programm führte und den Spielmannszug aus Minden sowie die Kapelle "De Graasneuzers" aus Grasshoek den Niederlanden ankündigte. Bei hochsommerlichen Temperaturen "Rund um den Brandweiher" wurde bis in die frühen Morgenstunden gefeiert. Nach dem Mittagessen am Samstag stand dann 14 Uhr bei tropischen Temperaturen "Spiel und Spaß rund um den Wein" auf dem Programm, wobei es als Hauptpreise drei Ferienwochenenden für zwei Personen in Maring-Noviand sowie ein Essensgutschein für zwei Personen und Weinpräsente zu gewinnen gab. Die Teilnehmer mussten an den elf Weinständen Fragen beantworten und an einem mit Wasser gefüllten Weinfass ihre Geschicklichkeit beim Fassanstich unter Beweis stellen. Da gab es für viele eine Erfrischung, was der Moderator entsprechend kommentierte. Nach der Auswertung durch die beiden Wehrführer Karl Baum und Elmar Bölinger gingen die von Weingut Edith Botzet, Weingut Thiel-Wenders, Weingut Klostermühle Siebenborn und Hofgut Beatrix Keber gestifteten Weinpräsente an Teilnehmer aus dem Schwarzwald, aus Thüringen sowie nach Haltern am See. Den Essensgutschein vom Weingut Ludwig Schmitt gewann ein Ehepaar aus der Berlin. Dann sorgten die "Graaskneuzers" für Unterhaltung. Festgottesdienst und Frühschoppenkonzert mit dem Spielmannszug Minden und den "Graaskneuzers" sowie Unterhaltung für die Kleinen standen am Sonntag auf dem Programm. Mit Weinliedern unterhielten der Gesangverein "Männerquartett" und der Musikverein Maring. Auch "Andy von der Ahr" ließ es sich nicht nehmen, seine Fans zu unterhalten.Zufriedene Gesichter bei den Organisatoren und bei den Winzern, machte Moderator Zeltner aus. Für ihn heißt das: Dem 16. Maringer Straßenfest vom 30 .Juli bis 1. August 2004 steht nichts im Wege.

Mehr von Volksfreund