Jungweinprobe auf dem historischen Speicher

Jungweinprobe auf dem historischen Speicher

Circa 90 Riesling-Fassproben aus berühmten Spitzenlagen der Mittelmosel können Weinfreunde am kommenden Samstag, 6. März, im Wehlener VDP-Weingut S. A. Prüm verkosten.

Bernkastel-Wehlen. (red) Weinverkostung mit Tradition: Zur 2009er Jungweinprobe auf dem historischen Speicher des Wehlener Weinguts S. A. Prüm - das Gut ist Mitglied im Verband Deutscher Prädikats- und Qualitätsweingüter - laden 15 namhafte Winzerbetriebe der Region am Samstag von 10 bis 17 Uhr ein. Der Eintrittspreis beträgt zehn Euro im Vorverkauf sowie zwölf Euro an der Tageskasse. Die bevorzugte Zeit für Ver treter von Gastronomie und Handel ist von 10 bis 12 Uhr. Einlass für private Weinfreunde ist ab 11 Uhr.

Neu in diesem Jahr ist das Angebot, einen mindestens zehn Jahre lang gereiften Riesling aus jedem Betrieb zusätzlich zu den Jungweinen verkosten zu können. Diese Probe ist nicht im Eintrittspreis enthalten und muss getrennt gezahlt werden.

Weinfreunde müssen sich anmelden



Gerade die älteren Weine zeigen das enorme Entwicklungs- beziehungsweise Lagerpotenzial der Mosel-Rieslinge aus einzigartigen Weinlagen.

Folgende Weingüter werden bei der Probe vertreten sein: Bastgen & Vogel (Kesten), Max Ferdinand Richter (Mülheim), Wegeler (Bernkastel-Kues), Kees-Kieren (Graach), Franz Friedrich-Kern, Heribert Kerpen, Studert-Prüm, S. A. Prüm (Wehlen), Albert Gessinger, M. Schömann, (Zeltingen), Mönchhof, Joh. Jos. Christoffel, Benedict Loosen Erben (Ürzig), Andreas Schmitges (Erden). Unter den 15 Weingütern wird mit Rudolf Trossen wiederum ein Öko-Weinerzeuger vertreten sein.

Alle Besucher werden gebeten, sich zu der Verkostung anzumelden. Interessierte können ihr Kommen unter der E-Mail-Adresse info@sapruem.com oder telefonisch unter der Nummer 06531/3110 oder bei allen anderen teilnehmenden Weingütern anmelden.