Kritik an Sparkasse und Hoffnung auf Wettbewerber

Kritik an Sparkasse und Hoffnung auf Wettbewerber

Traben-Trarbach (cb) Für viele Menschen beginnt heute, Mittwoch, eine neue Zeitrechnung. In vielen Orten des Kreises schließen Sparkassen-Geschäftsstellen und Selbstbedienungsstandorte.

In der VG Traben-Trarbach sind die Filialen in Kröv, Enkirch und Bausendorf sowie die SB-Stelle in Trarbach betroffen. Kurz vor Toresschluss trafen sich Vertreter der Orte auf Einladung von Bürgermeister Marcus Heintel. Dabei wurde vor allem die Informationspolitik der Sparkasse kritisiert. In allen betroffenen Orten sei aber eine Genossenschaftsbank mit Personal und SB-Bereich vorhanden. Die Vorstände der VVR-Bank und der VR-Bank Hunsrück-Mosel hätten gegenüber Heintel klargestellt, dass sie keine Strukturveränderungen planen. Die Bürgermeister hoffen, dass "diese Banken nun vor Ort durch ihr Alleinstellungsmerkmal gestärkt werden können".

Mehr von Volksfreund