Lebensberatung Wittlich stellt Jahresbericht vor

Lebensberatung Wittlich stellt Jahresbericht vor

1012 Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen hat die Lebensberatung Wittlich in schwierigen Situationen im Jahr 2010 zur Seite gestanden. Weitere 590 Menschen nahmen an Fortbildungen und Vorträgen teil.

Wittlich. Das sechsköpfige Team der Lebensberatung Wittlich berät Hilfesuchende in allen Lebenslagen. Vor allem im Bereich der Erziehungsberatung, aber auch bei Partnerschaftskonflikten ist die Nachfrage riesengroß.
Häufigste Anmeldegründe bei Kindern und Jugendlichen waren Ängste und Selbstwertprobleme, aber auch bei Entwicklungsauffälligkeiten und aggressivem Verhalten wurde die Lebensberatung vermehrt aufgesucht. Auffällig ist die hohe Zahl der Kinder, die nicht mehr in ihren Ursprungsfamilien leben. Dies war im vergangenen Jahr bei mehr als jedem zweiten Kind (55,9 Prozent) der Fall.
Streit um Sorgerecht


Erwachsene suchten vor allem wegen Kommunikationsproblemen, destruktiven Streitens und Trennungsabsichten die Hilfe der Experten. Zudem kamen über die Zuweisung des Familiengerichtes vermehrt Eltern zur Beratung, die den Streit um Sorgerecht und Umgangsregelungen einvernehmlich regeln wollten.
Der Schwerpunkt der Lebensberatung Wittlich liegt in der Unterstützung der Eltern in ihrer Erziehungskompetenz.
Dabei ist es wichtig, schon Eltern mit kleinen Kindern zu begleiten, um eine gute Bindungsentwicklung zu fördern und das Selbstwertgefühl zu steigern. "Es ist wie eine Schutzfunktion für die im Leben auftretenden schwierigen Situationen und Phasen. Dadurch lernen Kinder, Belastungen und Stresssituationen besser zu bewältigen", erklärt Ludger Brünnette, Diplompsychologe und Leiter der Beratungsstelle in Wittlich. Deshalb wurde ein neues präventives Angebot für Eltern von Säuglingen und Kleinkindern im Alter von bis zu drei Jahren in die entwicklungspsychologische Beratung aufgenommen. Im Durchschnitt haben sich die Berater fünfeinhalb Stunden Zeit für jeden Hilfesuchenden genommen. Die Beratungsangebote sind kostenlos. Die Ausgaben für die Lebensberatung Wittlich im Jahr 2010 beliefen sich auf 342 905 Euro. Die Finanzierung übernehmen das Bistum Trier (45 Prozent), der Landkreis Bernkastel-Wittlich (35 Prozent) und das Land (20 Prozent). red
Die Lebensberatung Wittlich in der Kasernenstraße 37 ist zu erreichen über Teleon 06571/4061, E-Mail: lb.wittlich@bistum-trier.de. Weitere Informationen gibt es auch im Internet unter www.lebensberatung.info

Mehr von Volksfreund