Oldtimer Radio ist seit mehr als zwei Jahren online

Radio : Internet-Radio Oldtimer: Verbindung aus alt und neu in Wittlich geglückt

Vor zwei Jahren ging das Internetradio Radio Oldtimer an den Start. Die Betreiber sind froh, die Aufbaujahre hinter sich zu haben.

Alte Autos und Internet. Diese Kombination funktioniert, wenn man Gerhard Slotta glauben darf. Der KFZ-Ingenieur hat im August 2015 einen Internet-Radiosender gestartet, der Oldtimer in den Mittelpunkt des Programms stellt.

Die Idee, mit einem Internet-Radio online zu gehen, kam ihm bereits 2012, gemeinsam mit Sven Probst aus Rendsburg in Schleswig-Holstein. Den hatte er auf der Wittlicher Wirtschaftswoche 2012 kennengelernt. Auch heute arbeiten die zwei noch zusammen. Und das sehr erfolgreich. Slotta kümmert sich um die redaktionelle Arbeit und den Vertieb. Sein Partner um die Sendetechnik und die Homepage.

Kontakt mit Oldtimern hat Slotta schon einige gesammelt. Nach einer Ausbildung als KFZ-Mechaniker in Wittlich und einem anschließenden Studium, arbeitete er als Referent für Messe-Präsentationen. So kam er mit der Szene der Young-und Oldtimer in Berührung. Zudem betrieb er eine PR-Agentur und konnte so in der Branche viel Erfahrung auf Oldtimer-Messen und-Events sammeln.

Seit dem Start von Radio Oldtimer 2015 hat sich viel verändert. Als die zwei größten Änderungen bezeichnet Slotta, dass sie von Null auf mittlerweile knapp 200.000 Hörer pro Monat angewachsen sind. Auch die Verweildauer der Hörer hat sich auf mehr als 30 Minuten stabilisiert. Eine weitere Neuerung laut Slotta: „Es gibt nun ein Forum, in dem sich Hörer der Branche austauschen können. Das gibt es nun parallel zur Sendung.“ Die letzten zwei Jahre bezeichnet Slotta als Aufbaujahre. Die schwierigsten Jahre seien damit jetzt geschafft. Denn als Medium, das mit der Branche normalerweise nicht viel zu tun hat, muss zu Beginn viel Aufklärungsarbeit geleistet werden. Das geschah vor allem auf Messen. „Wir waren in den letzten zwei Jahren auf so ziemlich jeder Young- und Oldtimermesse, die es in Deutschland gibt“, sagt Slotta und lacht. Diese Arbeit, sich vor Ort vorzustellen, habe sich bezahlt gemacht. „Nur so kann man ein Fundament aufbauen“, erzählt der KFZ-Ingenieur. „Aber auch nur so kann man auch persönlich Impulse und Feedback bekommen.“ So hätten sie zunächst Musik der 1940er- bis Ende der 1980er-Jahre gespielt. Nun spielen sie im Radio nur noch bis zum Ende der 1970er-jahre, da von den Hörern der Impuls kam, dass die 1980er zu spät angesiedelt seien.

Auch neue Programmpunkte gib es immer wieder. Generell sind die Themen breit aufgestellt. Neben aktuellen Tagesnachrichten und dem Wetterbericht zu jeder vollen Stunde, werden auch spezielle Sendungen gespielt. Die drehen sich teilweise um informative Themen, wie etwa Oldtimer Recht, Korrosion und Schicksalsmomente der deutschen Automobilwirtshcaft. Aber auch Geschichten wie „Das rostigste Hobby der Welt“ finden Platz. Oftmals handelt es sich bei den Sendungen um Interviews mit Experten. Die Arbeit drückt Slotta so aus: „Wir versuchen, die Inhalte interessant, lebendig und emotional aufzubereiten.“

Neben Slotta und seinem Partner kümmern sich auch noch weitere Mitarbeiter um das Internetradio. Ein Moderatorenteam macht deutschlandweit Interviews, aber auch ein Autorenteam, ein Redaktionsteam und Techniker arbeiten mit, damit das Radio 24 Stunden lang täglich senden kann.

„Wir haben im positiven Sinne eine Lawine losgetreten“, beschreibt Slotta den Erfolg. „Und wir merken so langsam: Der Markt fragt nach.“

Auch weiterhin wollen sie das Programm in seiner Vielfalt weiter ausbauen. Und auch Kooperationen mit Zeitschriften und Büchern stehen an, die sich um das Thema ranken.

Neben Radio Oldtimer gibt es in der region Bernkastel-Wittlich noch ein weiteres Internetradio: Das Musikradio Pop Stop will die Vielfalt zurück ins radio bringen. Das ist die Motivation von Radiobetreiber Frank Laufenberg.

Internetseite: www.radio-oldtimer.de

Forum: www.forum.radio-oldtimer.de

Alle Sendungen gibt es auch zum Nachhören.

Radio Oldtimer vor Ort. Foto: TV/Radio Oldtimer

Die Bilanz für die letzten zwei Jahre lautet: Insgesamt wurde das Internetradio Radio Oldtimer 2.036.392 Mal aufgerufen. Im Monat also 194.225 Mal. Durchschnittlich haben Hörer im Mai 2017 31 Minuten pro Aufruf zugehört. Das sind im Mai insgesamt 6.020.975 gehörte Minuten. Gesmate gtehörte Minuten wurden 51.550.394 gezählt. 15.301.399 Mal wurde die Webseite aufgerufen.

Mehr von Volksfreund