Post schließt weitere Filialen

Bernkastel-Wittlich. (mai) Die Post schließt bis zum Ende des Jahres sieben weitere Filialen im Kreis und zwar: Veldenz, Mülheim, Binsfeld, Dreis, Sehlem, Großlittgen und Reil. Die Filialen sollen durch einen mobilen Postservice ersetzt werden, erklärte Pressesprecher Heinz-Jürgen Thomeczek.

Der mobile Postservice ist der ganz normale Briefträger, der mit dem Auto unterwegs ist, Briefmarken verkauft und Päckchen annimmt. Die Filialen seien nicht wirtschaftlich gewesen, sagte Thomeczek. Keiner der Mitarbeiter verliere jedoch den Arbeitsplatz, die Leute würden woanders im Konzern eingesetzt und zwar sozialverträglich. So lange sich nichts an der Einwohnerzahl ändere, gebe es nun keine weiteren Postschließungen mehr im Kreis. Die Post hat sich laut Thomeczek dazu verpflichtet, in allen zusammenhängend bebauten Gebieten mit mehr als 2000 Einwohnern präsent zu sein. Zusätzlich darf die Zahl der Postfilialen in ganz Deutschland die Zahl von 12 000 nicht unterschreiten.