1. Region
  2. Mosel, Wittlich & Hunsrück

Sparkassen fördern Projekt zur Gewaltprävention

Sparkassen fördern Projekt zur Gewaltprävention

Mit dem Ziel, die Persönlichkeitsentwicklung von Schülern zu fördern, ist an der Grundschule in Wittlich-Wengerohr das Projekt "Ich und Du und Wir" gestartet.

Wittlich-Wengerohr. (red) Das Programm "Ich und Du und Wir" haben Schulpsychologen des Landes Rheinland-Pfalz in enger Zusammenarbeit mit Lehrkräften entwickelt. Das Präventionsprogramm ist ab dem ersten Schuljahr geeignet und unterstützt die Entwicklung sozialer und emotionaler Kompetenzen. Unter anderem verfolgt es die Wahrnehmung und Stärkung der eigenen Persönlichkeit (ICH), die Wertschätzung anderer (DU) und die Gestaltung von Gemeinschaft (WIR) als Ziele. Die LBS Landesbausparkasse Rheinland-Pfalz und die Sparkasse Mittelmosel - Eifel Mosel Hunsrück haben die Patenschaft für das Projekt übernommen.

Symbolisch überreichten Ulrich Lehrbach, Leiter des Vorstandsekretariates der LBS, und Christina Stahn, Leiterin der Filiale der Sparkasse Mittelmosel - Eifel Mosel Hunsrück in Wengerohr, Schulleiterin der Grundschule Wengerohr, Brigitte Morrosch, einen "Ich und Du und Wir"-Koffer mit Unterrichtsmaterialien.

Das rheinland-pfälzische Bildungs- und Jugendministerium und das Institut für schulische Fortbildung und schulpsychologische Beratung (ifb) in Rheinland-Pfalz haben das Projekt in Auftrag gegeben. Die Patenschaft für die Grundschule ist Teil einer landesweiten Initiative zur Ausbildung sozialer Kompetenz von Grundschülern. Für das Projekt stellen die LBS und die rheinland-pfälzischen Sparkassen in den kommenden vier Jahren insgesamt 100 000 Euro zur Verfügung. Landesweit werden damit Patenschaften an 200 Grundschulen finanziert.

Erste Erfahrungen mit "Ich und Du und Wir" in der Region haben bereits die Grundschulen in Salmtal, Wittlich, Manderscheid, Heidenburg, Osann-Monzel und Piesport gemacht. Die Kinder dort finden es gut, in Rollenspielen zu erfahren, wie es sich anfühlt, der andere zu sein oder auch die eigenen Gefühle deutlich wahrzunehmen. Der Selbstwert, die Bedürfnisse, aber auch die Kooperation und Kommunikation mit anderen werden bewusster.